Zum Autorenteam von Jan Böhmermann gehört Giulia Becker – eine von zwei Frauen in der Männergruppe der Gag-Schreiber. In der jüngsten Folge des "Neo Magazin Royale" steht Giulia im Mittelpunkt. Mit einem Song über ihre Scheide. Und die aller Frauen.

Es ist eine zynische Abrechnung mit Alltagssexismus, Macho-Gehabe und männerdominierten Berufen.

Zu Beginn des Songs witzeln Böhmermann und sein Sidekick Ralf Kabelka über Giulia. Es geht um Rülps- und Furz-Witze, ihr Gehalt und die Frage, wo die Frauen "krause Haare" haben. Dann hat Guilia genug und setzt sich ans Klavier:

(Bild: Neo Magazin Royale)

Bei der Arbeit würde sie nicht ernst genommen – die Kollegen beschäftigen sich lieber mit Würsten als mit ihren Ideen.

(Bild: Neo Magazin Royale)

Lange sei sich Guilia nicht sicher gewesen, warum sie nicht respektiert wird. Schließlich stellt sie fest: "Ich habe eine Scheide!"

Doch die wichtige Frage kommt schließlich: "Wovor haben die alten weißen Männer Angst?" Bei der Beantwortung bleibt Guilia nicht länger allein:

(Bild: Neo Magazin Royale)
Hier könnt ihr die ganze Abrechnung hören:

Auch euch regt das Thema Sexismus tierisch auf? Hier unterhalten sich Nike und Dilan über Sprüche, die sie nicht mehr hören können:


Today

Achtung, dieser Geldschein enthält Schlachtabfälle

Großbritannien legt Wert auf die eigene Währung, das Britische Pfund. Im Juni hat die Bank of England einen neuen Fünf-Pfund-Schein herausgebracht – kein schnödes Papiergeld, sonder ein spezieller Schein aus Kunststoff.

Die Bank jubelte: Der Schein ist stabiler, hygienischer, umweltfreundlicher. Sogar abwaschen kann man ihn. So sieht der Superschein aus: