Bild: Polizei Medellín

Das Leben des kolumbianischen Drogenbarons Pablo Escobar liest sich wie das Drehbuch eines Actionfilms: Er war verantwortlich für einen Brand im Justizpalast, er ließ Politiker, Polizisten und Richter ermorden, er häufte so viel Geld an, dass "Forbes" ihn auf die Top-10-Liste der reichsten Menschen der Welt setzte.

Kolumbiens berühmtester Krimineller hat genügend Stoff für Bücher, Filme und Serien geliefert. Die wohl bekannteste Serie produzierte Netflix mit "Narcos". Die zweite Staffel läuft am Donnerstag an.

Wie verrückt war Pablo Escobars Leben wirklich? Teste dein Wissen in unserem Quiz:

Mehr über Narcos und Drogen:


Sport

Fünf neue Jobs für Bastian Schweinsteiger

Ach, es läuft gerade einfach nicht so. Bastian Schweinsteiger spielt nur noch in der Reservemannschaft von Manchester United. Trainer José Mourinho sieht kein Potenzial mehr: die vielen Verletzungen. Und jetzt ist auch noch in der Nationalmannschaft Schluss. Heute Abend bestreitet Schweini sein letztes Länderspiel. Gegen Finnland, ausgerechnet. Und wer nach ihm die Kapitänsbinde tragen soll, will Jogi Löw gleich im Anschluss verkünden. Danke Merkel.

Zeit, sich Gedanken über die Zukunft zu machen. Welche Jobs würden perfekt zu Bastian Schweinsteiger passen?