"Meine Mädchen" – diese Aussage fällt bei "Germany's Next Topmodel" recht häufig. Für Heidi Klum sind nämlich all ihre Teilnehmerinnen "Mädchen". Die Mädchen arbeiten für große Beauty-Unternehmen, die Mädchen scheuen sich vor Nacktfotos, die Mädchen jetten durch die Welt – die meisten davon über 18 Jahre alt, erwachsene Frauen.

Wenn es nach "The Big Bang Theory"-Star Mayim Bialik geht, sollte das schleunigst ein Tabu sein. Erwachsene Frauen dürfe nicht länger diese kindliche Bezeichnung zugeschrieben werden.

Warum?

Weil Frauen damit gegenüber Männern herabgewürdigt würden, sagt Bialik. Es impliziere, dass sie Männern im Grunde untergeben seien – schließlich würden diese viel seltener als "Jungs" bezeichnet.

Bialik will Männer und auch Frauen selbst für Sprache sensibilisieren. "Sprache ist wichtig und Worte haben eine Bedeutung. Die Art, wie wir Wörter verwenden, verändert die Sicht auf die Dinge", sagt Bialik in einem Facebook-Video, das sie Ende vergangener Woche veröffentlichte. Mittlerweile wurde es mehr als sechs Millionen Mal angeklickt (huffingtonpost.com).

Auch wenn viele Frauen gar nicht herabwürdigen wollten, wenn sie "Mädchen" sagten: Es beeinflusse doch unterbewusst unser Frauenbild.

Mehr zu "The Big Bang Theory": Bist du so schlau wie Sheldon Cooper?

Tech

In einer halben Stunde von Berlin nach München?
Das Hyperloop-Projekt soll nach Deutschland kommen.

Konkret hat die Lufthansa Interesse an dem Projekt. Es gebe derzeit Gespräche zwischen dem Flugunternehmen und dem Hyperloop-Team von US-Tech-Visionär Elon Musk, berichtete die "Bild". Kommt der Zug, würde Zugreisen in Deutschland sehr viel schneller gehen.

Von vorn: Was genau ist Hyperloop?

Ein Hochgeschwindigkeitszug, der sich in Druckröhren mit Geschwindigkeiten bis zu 1200 Stundenkilometern bewegt. Derzeit gibt es ihn noch nicht, aber die erste Transportkapsel ist in Arbeit (The Verge). Erdacht wurde die Idee von Elon Musk.