Bild: dpa
Zwei Fragen, zwei Antworten

Der "Ballon d'Or" gilt als der wichtigste Preis im Fußball. Jedes Jahr wird die Auszeichnung in Frankreich an den besten Spieler der Welt vergeben. Während in den verganenen Jahren nur Männer ausgezeichnet wurden, gab es in diesem Jahr eine neue Kategorie, welche die beste Spielerin der Welt kürt. Gewonnen hat die 23-jährige Norwegerin Ada Hegerberg, die für Olympique Lyon spielt. Der neue Preis ist ein wichtiges Zeichen für Spielerinnen in der ganzen Welt. Doch was direkt nach ihrer Dankesrede geschah, zeigt, dass es trotzdem noch viel zu tun gibt.

Was ist passiert?

Der französische DJ Martin Solveig moderierte in diesem Jahr die Gala. Nachdem Ada Hegerberg den Preis entgegengenommen hatte, interviewte Solveig sie kurz. Doch statt sie nach ihren Gefühlen oder fußballerischen Fähigkeiten zu befragen, wollte er wissen, ob sie twerken könne.

Hegerberg reagierte kühl: Ihr fiel das Strahlen aus dem Gesicht, sie antwortete trocken mit "Nein" und verließ die Bühne. Im Publikum konnte man deutlich ein Raunen hören. 

Auch in sozialen Netzwerken reagierten viele Fans mit Fassunglosigkeit. "Absolut respektlos" kommentierte ein Nutzer, der das Video hochlud, in dem die Szene zu sehen ist. Ein anderer meint: "Ich musste mir das Video fünfmal angucken, um zu begreifen, dass es echt ist."

Tennisprofi Andy Murray kommentierte die Szene in seiner Insta-Story mit dem Satz: "Ein weiteres Beispiel für den bescheuerten Sexismus, den es im Sport noch immer gibt."

Was sagt Solveig zu dem Spruch?

Nachdem immer mehr Twitter-Nutzer ihn kritisiert hatten, entschuldigte sich der DJ mit einem kurzen Video. Darin sagt er: "Ich wollte natürlich niemanden beleidigen." Er verwies auf seine unzureichenden Englisch-Kenntnisse und betonte, ihm sei nicht bewusst gewesen, dass man die Frage als beleidigend aufnehmen könnte. Er habe lediglich ein kleines Siegertänzchen mit Hegerberg hinlegen wollen – so wie er es an dem Abend mit einem anderen Preisträger getan habe.

"Es war ein Witz. Vielleicht ein schlechter", beschrieb er die Situation und entschuldigte sich noch einmal bei "Allen die sich womöglich angegriffen fühlten."

Immerhin war Hegerbergs Rede das Highlight des Abends.

Die Fußballerin bedankte sich bei all ihren Unterstützerinnen und Unterstützern und sagte: 

An alle jungen Mädchen auf der Welt: Glaubt an euch!
Ada Hegerberg

Today

Die Polizei sucht nach Paar, das seinen Verlobungsring verloren hat und findet es über Twitter
SOKO Verlobungsring war erfolgreich

Das New York Police Department (NYPD) ist in dieser Woche einem ganz besonderen Fall nachgegangen. Nachdem die Polizisten einen Verlobungsring gefunden hatten, fahndeten sie nach den Besitzern – über Twitter – und fanden sie.

Was war da los?

Der offizielle Twitter-Account des NYPD postete am Montag ein kurzes Video einer Überwachungskamera vom berühmten Times Square. Darin ist zu sehen, wie ein Mann seiner Frau einen Heiratsantrag macht. Der zukünftige Bräutigam war aber offenbar so nervös, dass er beim Versuch, ihr den Verlobungsring anzustecken, diesen in einen Gully fallen ließ.

Daraufhin begann die "SOKO Verlobungsring" zu ermitteln.

Die New Yorker Polizei konnte den Ring aus dem Gully retten und rief über Twitter ihre Follower zu einer Rasterfahndung auf, um das Paar zu finden.