Der frühere SPD-Kanzlerkandidat Martin Schulz hat eine leidenschaftliche Wutrede im Bundestag gehalten und dabei AfD-Chef Alexander Gauland scharf kritistert. Er sagte: "Herr Gauland, die Menge von Vogelschiss ist ein Misthaufen und auf den gehören Sie in der deutschen Geschichte."

Zuvor hatte der AfD-Politiker die Generaldebatte genutzt, um zu behaupten "der innere Frieden" in Deutschland sei durch Zuwanderung in Gefahr. 

Außerdem warf Gauland der Bundesregierung vor, rechtsextreme Taten aufzubauschen und "Fake News" zu verbreiten. Bundeskanzlerin Merkel verwende den Sprachstil "eines totalitären Staates". 

Weiter behauptete Gauland: 

Die Wahrheit ist: Es hat in Chemnitz keine Menschenjagden gegeben.
Alexander Gauland, AfD-Vorsitzender

Die aggressive Rede Gaulands wurde immer wieder von Zwischenrufen unterbrochen

Am Ende dürfte jedoch vor allem die Gegenrede von Martin Schulz länger in Erinnerung bleiben. 

Inmitten anderer Abgeordneten stehend, richtete sich Schulz direkt an Gauland (Das Video im Bundestag). Und kam gleich auf den Punkt:

Die Reduzierung komplexer politischer Sachverhalte auf ein einziges Thema, in der Regel bezogen auf eine Minderheit im Land, ist ein tradiertes Mittel des Faschismus.
Martin Schulz über die AfD

Weiter sagte Schulz: 

Die Migranten sind an allem schuld. Eine ähnliche Diktion hat es in diesem Land schon einmal gegeben. Es wird Zeit, dass sich die Demokratie wehrt.
Martin Schulz über die AfD

Während seiner Gegenrede wurde immer wieder vom Applaus anderer Abgeordneter unterbrochen, vor allem aus den Reihen von SPD, Grünen und Linken, aber auch von einigen aus der Union und FDP. Es gab auch Standing Ovation. 

AfD-Chefin Alice Weidel schüttelte dagegen meist spöttisch lachend den Kopf oder zeigte mit ihrer Hand während der Rede eine Facepalm. Ihr Co-Vorsitzender lehnte sich meist im Stuhl zurück. Andere AfD-Politiker schimpften offensichtlich (nicht hörbar) in den Raum. 

Während seiner Rede ließ sich Schulz davon nicht erkennbar beeindrucken. Weil Alexander Gauland die Hitlergrüße während einer von der AfD angeführten Demonstration zuvor relativierend als "unappetitlich" bezeichnet hatte, sprach Schulz Klartext:

Das Zeigen eines Hitlergrußes ist nicht unappetitlich – das Zeigen eines Hitlergrußes ist eine Straftat!
Martin Schulz an AfD-Chef Alexander Gauland

Abschließend zitierte er Gaulands Äußerung, die NS-Zeit sei ein "Vogelschiss" in der deutschen Geschichte und wandelte sie um:

Herr Gauland, die Menge von Vogelschiss ist ein Misthaufen und auf den gehören Sie in der deutschen Geschichte.
Martin Schulz an AfD-Chef Alexander Gauland

Gauland widersprach kurz in einer Antwort ("Das ist nicht mein Niveau"), die aber deutlich weniger Applaus erhielt. Bundeskanzlerin Merkel verfolgte die Auseiandersetzung von der Regierungsbank aus

Später sagte sie in ihrer Rede ganz ähnliche Dinge, die inhaltlich ähnlich wie bei ihrem früheren Herausforderer klangen – nur etwas weniger wütend und leidenschaftlich:

Artikel 1 gilt für jeden Menschen. Wer dagegen verstößt, stellt sich gegen unsere Werte. (...) Es darf bei der Achtung der Menschenrechte keinen Rabatt geben.
Bundeskanzlerin Merkel zur Diskussion nach den Ausschreitungen in Chemnitz

Gut möglich, dass Schulz auch in Zukunft noch ähnliche Reden im Bundestag hält. Erst vor wenigen Tagen hat der glücklose Kanzlerkandidat eine Rückkehr ins Europaparlament ausgeschlossen.


Fühlen

Fans erzählen, was ihnen Daniel Küblböck bedeutet: "Er ist der Beginn einer toleranteren Gesellschaft"

Daniel Kaiser-Küblböck gilt noch immer als vermisst. Nachdem er am Sonntag über Bord eines Kreuzfahrtschiffs gegangen sein soll, wurde die Suche nach dem Sänger eingestellt (bento). 

Keiner weiß, was mit ihm passierte – aber nicht nur seine Fans bewegt das Verschwinden des ehemaligen DSDS-Kandidaten. 

Bei Facebook, Instagram, Twitter und auf vielen Nachrichtenseiten und Magazinen erinnern die Menschen an seine Karriere und Auftritte. Daran, dass er ein Zeichen gegen Mobbing und Diskriminierung setzen will. Der 33-Jährige begeistert viele Fans und ist ein Vorbild für sie.