Bild: Gettyimages

Jeder kennt diese Sätze: Schon tausend mal gehört, sie machen nur noch wütend. Weil sie nichts mit einem selbst zu tun haben, sondern nur mit der Tatsache, dass man eine Frau ist.

1. Kannst du das nicht machen? Wir brauchen deine Soft-Skills!
(Bild: Giphy)

Ja, Frauen gelten als das einfühlsame Geschlecht. Und dafür gibt es sogar eine wissenschaftliche Erklärung: Wenn Frauen Mitgefühl empfinden, ist ein anderer Teil des Gehirns aktiv als bei Männern. Das zeigte eine mexikanische Studie. "Bei Männern scheint das Mitgefühl vornehmlich als das Ergebnis einer rationalen Analyse zu entstehen und nicht als wirklich emotional geprägtes Gefühl“, so der Forscher Fernando Barrios (SPIEGEL ONLINE).

Doch auch wenn eure Empathie anders ist, liebe Männer: Den Kopf anschalten und unangenehme Situationen selbst klären, könnt ihr trotzdem!

2. Kann jemand von euch noch einen Kuchen für morgen backen?
(Bild: Giphy )

Für alle die, die es noch nicht mitbekommen haben: Das Rollenkonzept, dass der Kollege mit dieser Frage im Kopf hat, ist schon lange überholt.

Und selbst wenn so manche Frau gerne backt, vielleicht hat sie keine Zeit oder Lust? An alle Steffen Hensslers und Tim Mälzers dieser Welt: Ran an den Herd!

Wir haben schließlich auch kein Problem damit, den Sixer Bier mitzubringen.

3. Schmink dich bitte.

Tatsächlich so gehört und gerade bei Jobs mit Kundenkontakt keine Seltenheit.

Make-up ist eine gesellschaftliche Erfindung. Es zu benutzen oder eben nicht, sollte jeder Frau (und jedem Mann) selbst überlassen werden.

(Bild: Giphy )
4. Hast du deine Tage?

Nein, wir können auch einfach nur so schlechte Laune haben.

Vielleicht sogar, weil wir uns gerade über Punkt 1 bis 3 aufregen.

(Bild: Gettyimages)
5. Du kannst bestimmt gut mit Kindern.

Warum nicht gleich: Denkst du schon übers Kinderkriegen nach?

Zum Babymachen gehören immer noch zwei – warum traut ihr die Kinderkompetenz also nicht auch den Kerlen zu?

6. Der neue Kollege hat so eine natürliche Autorität.
(Bild: Giphy )

Ein Satz, der über eine Frau nur äußerst selten fällt. Dabei wissen wir doch spätestens seit Meryl Streep zum Teufel in Prada wurde, dass eine Frau genauso tough sein kann.

7. Jetzt werd mal nicht hysterisch.

Frauen werden "hysterisch" – Männer "wütend". Ja?

Ja, Frauenstimmen sind oft höher sind als die von Männern. Doch wer Lautwerden und Bestimmtheit nicht von Hysterie unterscheiden kann, ist selbst schuld.

8. Sieht gut aus – du solltest öfter einen Rock tragen!

Dieser Klassiker wird nicht nur in Kombination mit einem schmierigen Blick zum Aufreger. Sondern vor allem, weil dahinter der Gedanke steckt, die Hose sehe weniger gut aus.

Also an alle Bürohengste: Belass es beim nächsten Mal beim "Sieht gut aus".

(Bild: Giphy )
9. Bist du krank?

Anscheinend kennen viele Kollegen noch immer den Unterschied zwischen ungeschminkt und geschminkt nicht.

Nur weil mal Mascara fehlt, heißt das nicht automatisch, dass sich eine Grippe anbahnt.

10. Du bist ja behängt wie ein Weihnachtsbaum!
(Bild: Giphy )

Nicht jeder Ohrring ist gleich Weihnachtskugel und ein bisschen Glitzer nicht gefährlich. Manchmal macht es einfach Spaß, sich auszutoben.

11. Lächle doch mal.

Okay, das ist nun wirklich unsere eigene Entscheidung. Und nur um hübscher auszusehen, setzen wir mit Sicherheit kein Fake-Lächeln auf.

Also: Vorsicht.

(Bild: Giphy )

Gerechtigkeit

12 Fragen zum Frauentag-Post von Sophie Trudeau

Heute ist Internationaler Frauentag. Ein Tag, um über das nachzudenken, was sich für Frauen schon zum Positiven entwickelt hat – und wo es noch einiges zu tun gibt. Ein Tag zum Demonstrieren und miteinander diskutieren.

Für Sophie Trudeau, die Frau des kanadischen Premierministers Justin Trudeau, ist es auch ein Tag, um die Männer in unseren Leben zu feiern. Am Dienstag postete sie dieses Bild von sich und ihrem Mann auf Facebook und Instagram: