Bild: Bernd von Jutrczenka/dpa

Die Führungsriege des Bundesinnenministeriums besteht aus Männern. Das sorgte bereits im März für viel Kritik (bento). Damit nicht genug. Jetzt verzichtet die Abteilung von Horst Seehofer auch noch auf den "Girls'Day" – ein Aktionstag, der Mädchen motivieren soll, technische und naturwissenschaftliche Berufe zu ergreifen. 

Unter dem Titel "Führungsmannschaft komplett" veröffentlichten Seehofer und sein Ministerium damals eine Pressemitteilung inklusive Foto – zu sehen: NUR MÄNNER. Mittlerweile wurde es entfernt. 

In Sachen Gleichberechtigung herrscht also Verbesserungsbedarf. Doch anscheinend hat das Ministerium nichts dazu gelernt. Bei Twitter hieß es einfach knapp: 

"Dieses Jahr ist das BMI nicht beim Girls'Day dabei."

Gerechtigkeit

Bundestag will NPD den Geldhahn zudrehen
Nach Bundesregierung und Bundesrat hat jetzt auch der Bundestag beschlossen, der NPD die staatliche Finanzierung zu streichen.

Nachdem sich bereits die Bundesregierung und der Bundesrat dafür ausgesprochen haben, hat nun auch der Bundestag beschlossen, beim Bundesverfassungsgericht in Karlsruhe einen Ausschluss aus der Parteienfinanzierung zu beantragen. Ein Antrag von CDU/CSU, SPD und FDP erhielt eine große Mehrheit.