Bild: Unsplash

In Freiburg im Breisgau gibt es ein Schwimmbad nur für Frauen, das Lorettobad. Bereits seit 1886 können hier Frauen ungestört von den Blicken der Männer baden. Es ist, bis heute, das einzige Damenfreibad in ganz Deutschland. 

Doch seit der Freibadsaison 2017 gibt es angeblich eine Änderung: Männliche Bademeister sind erlaubt.

Das war die ersten Wochen der Saison kein Problem. Nun, nach dem ersten richtig heißen Wochenende im Juni, ist es das. Eine Online-Petition fordert, das männliche Personal wieder abzuschaffen. 

In der Begründung zur Petition heißt es, die neue Bademeister-Regelung "widerspreche dem Konzept des Damenbades":

  • Das schließe Frauen aus, die aufgrund von Gewalterfahrungen und abseits von Blicken und Übergriffen einen geschützten Raum suchen.
  • Und es schließe auch muslimische Frauen aus, die sich aufgrund ihres Glaubens nicht unverhüllt vor fremden Männern zeigen wollen.

Dass Ordnung nur von männlichen Aufpassern gewährleistet werden kann, sei zudem "zutiefst reaktionär und sexistisch". Die Petition wurde am Sonntag gestartet. Bisher haben etwas mehr als 200 Personen unterzeichnet, zum Schluss Mitte August müssen es 2000 werden.

So sieht das Lorettobad aus.(Bild: dpa/Rolf Haid)
Allerdings: Die Männer-Regel existiert schon länger.

Bereits seit Jahren gibt es – genau einen – Bademeister im Damenbad, sagt ein Sprecher vom Betreiber "Regio Bäder Freiburg" zu bento. Der Herr betreue außerdem ein benachbartes Familienbad.

Dass es einen Mann im Damenbad gibt, "ist also nicht neu". Die Aufregung um die Petition könne man daher nicht verstehen. 

Wie die Betreiber auf die Petition reagieren, wissen sie nach eigenen Angaben noch nicht. Die Vorwürfe müsse man sich jetzt in Ruhe anschauen.

Wie ist deine Meinung zum Thema?

Es ist übrigens nicht der erste Streit um das Lorettobad. 1980 hatte sich bereits einmal ein Jurastudent in das Bad einklagen wollen – er fühlte sich durch den Ausschluss diskriminiert. Das Gericht wies die Klage damals ab und verwies auf das angrenzende Familienbad, zu dem jeder Zugang hat (Zeit).


Fühlen

Welche Dating-App passt zu dir?

"Und, wo habt ihr euch kennengelernt?" –  spätestens seit das Massenwischen auf Smartphone-Bildschirmen bei Tinder losging, ist Online-Dating Normalität. Niemand muss sich mehr schämen, auf die Frage mit "online" zu antworten.

Inzwischen gibt es unzählige Dating-Apps – um die große Liebe zu finden, das schnelle Abenteuer, und alles dazwischen.