Bild: epa/ Justin Lane

Es ist erschreckend. Vor einigen Monaten galt Donald Trump noch als Politclown, nun zeigt sein Erfolg bei den Vorwahlen in New Hampshire: Er könnte Chancen auf das US-Präsidentschaftsamt haben.

Wofür Donald Trump steht, seht ihr im Video:

Trump trumpft durch Populismus, Hetze gegen Ausländer und völlig unrealistische Forderungen:

  • Er hat sich dafür ausgesprochen, dass keine Muslime in die USA einreisen dürfen.
  • Er hat mexikanische Einwanderer als "Vergewaltiger" bezeichnet.
  • Er will bei Kriegsgefangenen wieder Waterboarding und "höllisch Schlimmeres" als Foltermethode einsetzen.
  • Er hat sexistische und abfällige Bemerkungen über Frauen abgelassen.
  • Er hat gesagt, dass er als Präsident, eine Vielzahl an Einwanderern – vergleichbar mit der gesamten Bevölkerung von Ohio (rund 11,6 Millionen) – abschieben würde.
  • Er hat gesagt, die globale Erderwärmung sei eine Lüge.

Ein klares politisches Konzept fehlt bei Trump bislang. Seine Parolen lassen sich keiner politischen Überzeugung zuordnen. Die einzige Vision, für die er brennt: "Gewinnen". Im Übrigen: Trump hatte noch nie ein politisches Amt inne.