Bild: Getty Images; Montage: bento

US-Präsident Donald Trump hat im Weißen Haus verschiedene Beraterstäbe eingerichtet. Keine festen Mitarbeiter der US-Regierung, sondern Experten aus dem jeweiligen Feld: Firmenbosse, die im Ausschuss für Infrastruktur sitzen, Wirtschaftsexperten, die im Industrie-Gremium sitzen. 

Was es auch gab: Ein mit Hollywood-Schauspielern und Künstlern besetztes "Gremium der Künste und Geisteswissenschaften". Unter anderem der Schauspieler Kal Penn und die Schriftstellerin Jhumpa Lahiri waren Mitglieder.

Das Künstler-Team ist nun geschlossen zurückgetreten.

Das Gremium war entsetzt über Trumps Äußerungen nach den Ausschreitungen in der US-Kleinstadt Charlottesville (bento). Dort waren bewaffnete Neonazis aufmarschiert, ein rechter Täter hatte einen Wagen in eine Menschenmenge gesteuert. Trump wollte die Gewalt nicht klar benennen.

Die Künstler schreiben:

Ihre hasserfüllte Rhetorik zu ignorieren hätte uns zu Komplizen Ihrer Worte und Taten gemacht.
Spannender als der eigentliche Rücktrittsbrief ist aber eine geheime Botschaft, die die Künstler darin versteckten.

Hier hat ihn Kal Penn auf Twitter geteilt:

Die ersten Buchstaben jeden Absatzes ergeben ein eigenes Wort:

Reproach

Elevating

Speaking

Ignoring

Supremacy

Thank

Die Empfehlung, die die Künstler zum Abschied geben, sie lautet: "Widerstand".

Wie reagierte Trump auf die Nachricht? Trotzig.

Der Kulturausschuss wäre sowieso bald aufgelöst worden, verkündete das Weiße Haus. Es hätte in der Vergangenheit gute Arbeit geleistet – aber würde momentan nur zu Lasten der Steuerzahler gehen.

Auch zwei Beratergremien für Infrastruktur und Wirtschaft wurden vergangene Woche von Trump aufgelöst, nachdem einige Wirtschaftsbosse zurückgetreten waren (Tagesschau).

Was die Berater – aus Wirtschaft wie Kultur – so wütend gemacht hat, sind vor allem die verschiedenen rechten Gruppen, die in Charlottesville aufmarschieren konnten. Ohne, dass Trump sie als Neonazis benannte.

Um die geht es:
Der selbstgewählte Begriff ist relativ neu und versucht, Nazis als harmlose "Alternative" zu beschreiben. Die Bewegung träumt von einer "ethnischen Säuberung" der USA, ist gegen Einwanderung und Gleichstellung. Einer ihrer Anführer ist Richard Spencer, der Trump mit dem Hitlergruß zujubelt (bento).
Der KKK ist ein 1865 gegründeter rassistischer Geheimbund. Er wird auf 5000 bis 8000 Mitglieder geschätzt. Der KKK steckt hinter mehreren Gewalttaten und Morden (Southern Poverty Law Center).
White Supremacy: Sie glauben an die biologische Überlegenheit Weißer. Bekannte Gruppen sind die "Aryan Nation" und "Vanguard America", auf Demos tragen sie schwarze Schilde mit weißem Kreuz.
Sie glauben ebenfalls an die Überlegenheit der Weißen, wollen das aber auch in einem "reinen" Staat umsetzen. Die Nationalisten orientieren sich an Nazi-Deutschland und tragen oft Hakenkreuze.
"Three Percenters": Die 3-Prozenter sehen sich als patriotische Bewegung, die die USA vor ihrer angeblich korrupten Regierung schützen will. Der Name leitet sich von der Gruppe Soldaten ab, die während der Amerikanischen Revolution gegen die Briten Widerstand leisteten.
Eine militante, rechte Bewegung, die ähnlich der "3-Prozenter" am Sturz der Regierung arbeitet. Der "Schwur" bezieht sich auf die US-Verfassung – die mit Waffengewalt gegen innere und äußere Feinde geschützt werden soll.
Die Anhänger sind antidemokratisch, schwulenfeindlich und rassistisch. Sie eint die Erinnerung an den Amerikanischen Bürgerkrieg. Ihr Erkennungszeichen ist die alte Südstaatenfahne. ​
1/12

Today

Chiemsee Summer Festival nach Sturm abgesagt, mehrere Verletzte

Das "Chiemsee Summer Festival" ist früher beendet worden. Der letzte Festivaltag am Samstag kann aufgrund großer Unwetterschäden nicht stattfinden, teilten die Veranstalter in der Nacht zum Sonntag auf Facebook mit. 

Am Samstag war ein Sturm über das Festivalgelände gezogen. Laut Polizei wurden dabei knapp 50 Personen verletzt, zehn mussten ins Krankenhaus gebracht werden. Viele Besucher seien völlig verängstigt gewesen und hätten psychische Betreuung gebraucht (BR).