Bild: dpa

Deutschland geht auf die Straße. Seit den gewalttätigen Ausschreitungen in Chemnitz (bento) finden fast täglich Demonstrationen gegen Rassismus und Rechtsextremismus statt – in vielen Städten, mit sehr vielen Menschen.

Die Teilnehmenden wollen zeigen: Wir sind mehr als ein paar rechte Radikale, die von sich behaupten, sie seien das Volk. Diese Nachricht wird mal laut verkündet, mal bunt gezeigt – und meist wird sie von einem kreativen Schild begleitet. 

Hier ist ein Best-of der Demo-Plakate:

1/12

In den kommenden Tagen finden noch mehr Demos statt. 

Am heutigen Freitag beispielsweise in Berlin, Braunschweig und Lübeck. Am Wochenende in Münster, Kiel, Zürich, Mainz, Karlsruhe, Köln und Hamburg.

Das wohl größte Event steigt aber am Montag: Da geben Marteria, Casper, KIZ und viele andere ein großes Gratis-Konzert in Chemnitz:


Gerechtigkeit

Wie Mexiko sich gegen den angeblichen Ideenklau von H&M und Zara wehrt
Drei Fragen zu dem Streit

Eine lockere Bluse mit Blümchenstickerei sieht schön aus. Und bei Zara, H&M oder Mango ist sie gar nicht mal so teuer. So eine luftige Bluse erinnert an Sommer, Freigeist, Coachella... dabei sollte sie an die Indigene Mexikos erinnern. Denn von denen sollen die Designideen oft stammen, weshalb sie den großen Modeketten jetzt Ideenklau vorwerfen.