Bild: dpa/Daniel Karmann
"Unheilige Allianz von Religionsfeinden!"

Jeder nur ein Kreuz! In Bayern soll vom 1. Juni an in jeder staatlichen Behörde ein Kreuz hängen (bento). Mit der Initiative haben Ministerpräsident Markus Söder und die CSU Kritik aus verschiedenen Richtungen auf sich sich gezogen. 

Doch nun holt die Partei zum Gegenschlag aus. Generalsekretär Markus Blume sagt:

Bei den Kritikern haben wir es mit einer unheiligen Allianz von Religionsfeinden und Selbstverleugnern zu tun.
CSU-Generalsekretär Markus Blume

Und auch Söder selbst zeigte sich enttäuscht über den Streit: "Ich wundere mich, dass wir über Toleranz für andere Religionen reden, und uns nicht trauen, zu unseren eigenen Werten, zu unserer eigenen Religion zu stehen", sagte er in einem Interview mit den Tagesthemen

Dabei kamen die kritische Stimmen auch ausgerechnet von den Kirchen.

"Als junge Christinnen und Christen sind wir persönlich schockiert und betroffen", schrieben der Bund der Deutschen Katholischen Jugend Bayern (BDKJ) und die Evangelische Jugend Bayern (EJB) in einem offenen Brief an die bayerische Staatsregierung. Das Kreuz werde mit der Regelung "instrumentalisiert und als Ausgrenzungssymbol missbraucht".


Fühlen

"Hogwarts Mystery" holt die Zauberschule auf dein Handy. Aber lohnt es sich?
Wo ist Harry, wenn man ihn braucht?

Hand auf's Herz: Welcher Harry Potter-Fan hat sich nicht den Moment ausgemalt, in dem er seinen Hogwarts-Aufnahmebrief in den Händen hält? Mit dem Hogwarts-Express zur Schule fahren, von Professor McGonagall und dem sprechenden Hut in ein Haus gewählt werden – das ist ein Traum, der jetzt endlich in Erfüllung geht.

Ein bisschen zumindest: Denn mit dem Handy-Spiel "Hogwarts Mystery" soll nun jeder von überall durch die Flure der Zauberschule wandeln können.

Mit dem Spiel kann man selbst auf die wohl berühmtesten Schule für Hexerei und Zauberei der Welt gehen. Seit Mittwoch ist es für Android und iOS zum Download verfügbar. (GIGA)