Bild: dpa/Hauke-Christian Dittrich

AfD-Chef Alexander Gauland hat seine persönliche Mitarbeiterin abmahnen müssen, weil die mit rassistischen Posts aufgefallen ist. Die Posts kursieren im Internet. Es handelt sich um private Nachrichten von Gaulands Mitarbeiterin Shirley Borchardt, das bestätigte bento ein Sprecher der AfD. 

Laut RP Online handelt es sich um diese Posts, die im Netz kursieren.

Die Absätze sind offenbar Borchardts "Meinung" zur aktuellen Organspende-Debatte. Viel rassistischer geht es nicht. Borchardt könne nicht damit leben, dass ihr "deutsches Herz in einem Türken oder was auch immer schlägt."

Wer ist Shirley Borchardt?

Borchardt ist eine ehemalige Mitarbeiterin der Partei Die Linke, Parteimitglied war sie dort nie. Sie habe bei der Linken eine Ausbildung gemacht, sagte Borchardt im November der "Süddeutschen Zeitung". "Ich habe mich allerdings nie mit der Linken identifizieren können und stand dort lediglich in Lohn und Brot. Ich habe früher oft verschwiegen, dass ich für die Linke arbeite, heute erfüllt es mich mit Stolz, wenn ich sagen kann, dass ich für die AfD arbeite", sagte Borchardt.

Und Gauland?

Er distanziert sich vom Inhalt der Nachricht. Sein Büroleiter habe ihn am Mittwoch informiert. In einem persönlichen Gespräch mit Borchardt habe er deutlich gemacht, dass "die dort gemachte Aussage für mich nicht akzeptabel ist und auch nicht meinen Überzeugungen entspricht." (RP Online)

Allzu oft ließen sich Menschen "zu unüberlegten und einfach nur dummen Kommentaren wie den hier in Rede stehenden hinreißen", erklärte Gauland laut RP Online. Er halte von sozialen Medien ja ohnehin wenig.

Wie ein unbedachter Kommentar klingt die Nachricht natürlich nicht. Es ist schwer vorstellbar, dass Borchardt einfach nur "auf der Maus ausgerutscht" ist – wie AfD-Politikerin Beatrix von Storch einmal einen rassistischen Tweet entschuldigen wollte. Einfach rauswerfen will Gauland die Rassistin offenbar nicht. Sie kommt mit einem Rüffel und einer Abmahnung davon.

Wie rechtsextrem ist die AfD? Wir haben mal recherchiert


Trip

Zu welchem Bundesland gehört dieses Wappen?

Deutschland hat 16 Bundesländer – je nachdem, wen man fragt, mag jedes von ihnen seine Eigenarten haben. Was aber definitiv jedes Bundesland hat: ein eigenes Wappen

Im Alltag begegnen sie einem immer wieder mal – wenn man zum Beispiel herausfinden will, woher dieser schwarze Golf ist, der seit Tagen die Einfahrt zustellt.