Bild: EPA/Sana

Die syrische Stadt Aleppo ist nach Angaben der syrischen Armee wieder unter Regierungskontrolle. Die letzten Zivilisten und Rebellen haben den Osten der Stadt verlassen. Das teilte die syrische Armee am späten Donnerstagabend mit (Sana). Auch die rebellennahe Syrische Beobachtungsstelle für Menschenrechte bestätigt den Abzug (SOHR).

Nach Angaben der Uno wurden insgesamt 35.000 Menschen in der vergangenen Woche evakuiert, weiterhin rund 4000 bewaffnete Rebellen (SPIEGEL ONLINE). Die Evakuierung wurde von Helfern des syrischen Roten Halbmonds überwacht. Starker Schneefall hatte sie in den vergangenen Tagen verzögert.

Aleppo war einst die größte Stadt in Syrien und seit Beginn des Bürgerkrieges im März 2011 hart umkämpft. Das Regime des syrischen Präsidenten Baschar al-Assad kontrollierte den Westen der Stadt, Rebellen und islamistische Milizen den Osten. Zwischen den Fronten harrten Tausende Zivilisten aus – von syrischer Seite wurden alle als "Terroristen" bezeichnet, Kampfflieger warfen regelmäßig Bomben über Wohnhäusern ab.

Nach Zählung der Syrische Beobachtungsstelle, die sich auf dutzende Informanten aus der Stadt verlässt, sind in den fast sechs Jahren Kampf knapp 21.500 Zivilisten ums Leben gekommen. Mehr als 5000 davon seien Kinder gewesen. (SOHR).

Von einst zwei Millionen Einwohnern sind viele geflohen oder umgekommen.
Der Osten war hart umkämpft, dort verschanzten sich die Rebellen. Fast täglich bombardieren daher syrische und die russische Flieger die Viertel.
Es gibt islamistische Milizen in Aleppo – aber auch Rebellen und Zivilisten, die ebenfalls pauschal als Terroristen bezeichnet werden.
Nach Angaben der Syrischen Beobachtungsstelle kamen in knapp sechs Jahren fast 21.500 Zivilisten ums Leben.
1/12

Art

Frohe Weihnachten! J.K. Rowling arbeitet an zwei neuen Büchern

J.K. Rowling schreibt wieder – und zwar zwei weitere Bücher. Das hat sie Fans auf Twitter verraten. Auf die Frage, wann man mal wieder "die Magie ihrer Worte" lesen könne, antwortete sie: "Ich arbeite daran (buchstäblich)."