Bild: Unsplash

Wir drücken uns mit Mode aus, wir können mit Kleidung Geschichten erzählen – davon, wer wir sind und auch davon, wer wir sein wollen. 

Mode kann also etwas verdammt Schönes sein. 

Doch hinter den schnellen Trends und dem Konsum steckt ein Rattenschwanz, denn sogenannte Fast Fashion hat dramatische Folgen

Die schnelle Produktion fördert die Ausbeutung von Menschen, sie arbeiten unter prekären Bedingungen  – und manchmal ist ihre Arbeit sogar tödlich

Dagegen setzt sich die Organisation "Fashion Revolution" ein. Es handelt sich hierbei um eine Nicht-Regierungs-Organisation (NGO). "Fashion Revolution" bezeichnet sich selbst als Bewegung, und will hinterfragen, wer die Kleidung, die wir tragen, genäht hat. Wie leben diese Menschen? Wie viel bekommen sie bezahlt? Und: Sind sie in Gefahr (Fashion Revolution)?

Gegründet wurde die Organisation nachdem eine Fabrik in Bangladesch einstürzte. 

Die Bilder aus der eingestürzten Fabrik in Bangladesch, waren schockierend. Und eine Diskussion über den wahren Preis schnelle Mode brach aus.
1/12

Beim Einsturz des Rana-Plaza-Komplex in Bangladesch kamen 1138 Textilarbeiter ums Leben, 2500 wurden verletzt. Laut Ermittlungen hielt das Gebäude dem Gewicht von "illegal errichteter Stockwerke" und schwerer Maschinerie nicht stand (SPIEGEL ONLINE). 

Einmal im Jahr fordert die "Fashion Revolution" deshalb alle auf, ihre Kleidung auf links zu tragen, das Etikett zu zeigen, ein Selfie zu schießen, das Foto bei Instagram, Facebook oder Twitter zu posten, die entsprechende Marke zu taggen und zu fragen: #whomademyclothes? 

So sieht der Fashion Revolution Day auf Instagram aus:
1/12

Mit diesen Bildern sollen wir für das Problem sensibilisiert und zum nachdenken angeregt werden. Es geht darum, eine Bewegung zu schaffen, die für eine "fairere, sicherere, sauberere und transparentere Modeindustrie" steht (Fashion Revolution).

Also H&M: Who made my clothes? 


Streaming

The Fast and the Furious: Welche absurden Szenen gab es wirklich?
Ride or die.

In "The Fast and the Furious" haben Naturgesetze wenig zu bedeuten. Autos können hier fliegen, von Hochhäusern springen oder sich gegenseitig tunneln.

Möglichst absurde Stunts haben die "Fast & Furious"-Reihe berühmt gemacht. Aber wie gut erinnerst du dich noch an die absurdesten Szenen?