Bild: Getty Images/Justin Sullivan

Der Daimler-Konzern hat sich ein Elektroauto von Tesla geliehen, um es heimlich zu testen. Schließlich muss der deutsche Autobauer ja wissen, was der neue Tesla Model X so drauf hat.

Das Problem: Daimler hat den Tesla mit einem Schaden in fünfstelliger Höhe wieder zurückgegeben. Das berichtet DER SPIEGEL in seiner aktuellen Ausgabe.

Was ist genau passiert?
  • Im Sommer hat sich Daimler über die Autovermietung Sixt bei einer kleinen bayerischen Firma einen Tesla Model X besorgt.
  • Das Auto wurde während der Mietzeit offenbar auseinander- und wieder zusammengeschraubt.
  • Außerdem testete man unter extremen Bedingungen, unter anderem bei Hitze, auf einer Rüttelstrecke und einer Traktionsstrecke.
  • Beides war laut Mietvertrag mit Sixt verboten.
  • Die bayerische Firma kam Daimler nur auf die Schliche, weil die Ortungsfunktion des Autos es auf Teststrecken in Barcelona und Sindelfingen zeigte. 
  • Sixt teilte mir, es habe die gutachterlich festgestellte Schäden, die Wertminderung und die Gutachterkosten beglichen.
(Bild: Getty Images/Justin Sullivan)
Was sagt Daimler?

Der Autokonzern hält die Anmietung von Autos zu "Vergleichsfahrten" für einen "in der Automobilbranche üblichen Vorgang". Die bekannteste Marke der Daimler AG ist Mercedes. Der Autohersteller konkurriert also mit Tesla, vor allem auf dem Markt der Elektrofahrzeuge. Tesla sorgt mit vollmundigen Ankündigen und spektakulären Präsentationen immer wieder für Aufsehen – hat allerdings Probleme, genügend Autos in kurzer Zeit herzustellen.

Was passiert eigentlich, wenn man sich in Deutschland ein Elektroauto kaufen möchte?


Streaming

Filmtipp zum Wochenende: "Amok – He Was a Quiet Man"

Bob Maconel (grandios gespielt von Christian Slater) ist ein unscheinbarer Typ. Einsam und sozial isoliert, fristet er sein Dasein als Verlierertyp. Zu unsicher, zu ungeschickt, zu wenig attraktiv. 

Auch in seinem öden Bürojob ist er Zielscheibe seiner überheblichen Kollegen. Sein einziger Lichtblick im grauen Großraumbüro: Vanessa. Doch wie es sich für einen richtigen Außenseiter gehört, wird Bob auch von seiner Angebeteten ignoriert. Sein einziger Gesprächspartner ist ein Goldfisch. Aber auch dieser gibt ihm täglich zu verstehen, was er doch für ein Loser sei.