Drei Fragen und Antworten

Dass Schweine in Deutschland häufig kein besonders schönes Leben haben, ist bekannt. Doch immer wieder kommen schockierende Bilder an die Öffentlichkeit, die das ganze Ausmaß der Qual zeigen. 

So auch im Fall von Maasdorf in Sachsen-Anhalt. Dort steht Deutschlands einziges "Schweine-Hochhaus". Und das hat nun einen Preis verliehen bekommen.

Was ist das Schweine-Hochhaus von Maasdorf?

Das Gebäude ist etwa 25 Meter hoch und beherbergte in den vergangenen Jahren auf sechs Etagen mehrere tausend Säue. Das berichtete der MDR Anfang des Jahres. Viele der Säue seien demnach nicht gesund gewesen und lebten auf engem Raum. Bis vor kurzem seien sie ständig künstlich befruchtet worden, um einen stetigen Nachschub von Ferkeln zu erreichen.

Die Organisation "Deutsches Tierschutzbüro" dokumentiert seit 2013 Fälle von Tierquälerei im Schweine-Hochhaus (Utopia). Im März sendete "Stern TV" die heimlich aufgenommenen Videos der Tierschützer. Die Bilder sind grausam, Tiere werden brutal behandelt und sogar totgeschlagen. 

Wer es sich ansehen möchte – hier ist die Reportage:

Welchen Preis hat es nun bekommen?

Das "Deutsche Tierschutzbüro" verleiht jedes Jahr den "Preis der Herzlosigkeit" für besonders schwere Fälle der Tierquälerei. In diesem Jahr geht der Preis nach Maasdorf. Genauer: An Michiel Taken, Schweinezüchter aus den Niederlanden und Betreiber des Schweine-Hochhauses. Gegen Taken ermittelt seit der "Stern TV"-Doku bereits die zuständige Staatsanwaltschaft (MDR). 

Im vergangenen Jahr hatte die Kaufhauskette Breuninger den Preis bekommen, weil dort nach wie vor Pelze verkauft werden.

1/12

Wie geht es mit dem Hochhaus weiter?

Nach Angaben von "Stern TV" hatte sich der Betreiber nicht auf die Interviewanfragen während der Produktion der Doku gemeldet. Nach den Enthüllungen kündigte das Unternehmen allerdings an, dort vorerst keine Schweine mehr zu besamen und nur noch die bereits existierenden Ferkel großzuziehen. Die Schweine sollten außerdem nach und nach abtransportiert und anderswo untergebracht werden. Das Haus solle bis September leer sein. Doch das bedeutet nicht unbedingt ein Ende des Hochhauses: Die Verantwortlichen gaben an, das Haus modernisieren zu wollen und es dann weiter für die Schweinezucht zu nutzen. (MZ)

Die Tierschützer machen sich allerdings keine große Hoffnung, dass sich dadurch die Bedingungen für die Schweine deutlich verbessern würden. Sie fordern weiterhin die komplette Schließung des Betriebs. (Deutsches Tierschutzbüro)


Trip

Fünf Städte in Europa, die besser sind als die Hauptstädte
Vergesst Rom, vergesst Madrid!

Hauptstädte sind sowas wie die Hauptdarsteller eines Filmes. Ihr Bild ist ganz vorn auf dem Reiseführer abgebildet, sie werden bei der Reiseplanung immer als Erstes genannt, bekommen die meiste Aufmerksamkeit ab.

Doch wie im Film verdienen auch bei Städtereisen die Nebendarsteller Beachtung. Denn Italien ist lange nicht nur Rom, Portugal nicht nur Lissabon.

Wer statt der Hauptstadt eine kleinere Stadt ansteuert, erlebt oft Orte, die locker mit den Hauptstädten mithalten können – oder in manchen Fällen sogar besser sind. Denn, wie man weiß: Die ganz großen Stars haben oft auch ihre Attitüden.