Bild: Disney
Aber es ist noch nicht alles verloren.

Die Korallenbleiche am Great Barrier Reef geht weiter voran – und fällt für das vergangene Jahr schlimmer aus als gedacht. Im Jahr 2016 starben 29 Prozent der Korallen in dem australischen Riff, teilten Forscher am Montag mit. Bislang waren die Wissenschaftler aufgrund von Luft- und Unterwasseraufnahmen davon ausgegangen, dass im vergangenen Jahr 22 Prozent der Korallen zerstört wurden. 

"Wir sind sehr besorgt, was das für das Great Barrier Reef selbst und für die davon abhängigen Gemeinden und Industriezweige bedeutet", sagte der Leiter der für das Riff zuständigen Schutzbehörde, Russell Reichelt. 

Was ist das Great Barrier Reef?

Ein Riffdach, das sich über die gesamte Ostküste Australiens erstreckt. Insgesamt ist das Great Barrier Reef 345.000 Quadratkilometer groß – und zählt als größte lebende Struktur des Planeten (Great Barrier Reef Marine Park Act 1975). Man kann also von einem großen Riff oder von Tausenden kleinen reden.

So sieht die Korallenbleiche aus:
1/12
Der Negativtrend wird wahrscheinlich auch 2017 so weitergehen.

Der Klimawandel der Erde sorgt für das massive Sterben: Je wärmer das Wasser, desto mehr stehen Korallen unter Stress. Als erstes stoßen sie dann Algen ab, die in ihnen leben. Bleibt das Stresslevel, können die Korallen sterben.

Ein weiteres Problem ist der Säuregehalt des Meeres: CO2, dass wir in Mineralwasser als Kohlensäure kennen, wird durch Waldrodungen, Verkehr und Industrie in großen Mengen in die Atmosphäre gepustet. Der Ozean nimmt einen Teil davon wieder auf – und wird sauer. Das ist vor allem für die aus Kalk bestehenden Korallen ein Problem, da sie von der Säure einfach aufgelöst werden. (Future Ocean)

In der Vergangenheit hatten Aktivisten bereits den Tod des Riffs ausgerufen. So schlimm ist es noch nicht, aber nah an der Wahrheit:


Streaming

"House of Cards" ist zurück! Mit unserem Rückblick erinnerst du dich wieder an alles
Der große Rückblick.

Yes! Die fünfte Staffel von "House of Cards" ist endlich da – und wir sind sowas von bereit, uns wieder vor Frank, Claire und ihren üblen Machenschaften zu gruseln. 

Doch Moment, womit hat die vergangene Staffel noch mal aufgehört? Und was war mit Doug passiert? Gab es offene Enden, an die wir uns gerade nicht mehr erinnern? Wenn es dir auch so geht: kein Problem. 

Mit unserem Schnell-Überblick bist du sofort wieder auf dem aktuellen Stand.