Bild: Getty Images
Ihre Chancen stehen gut.

Florida gehört zu den US-Bundesstaaten, die mit am stärksten vom Klimawandel betroffen sind: Die Küste ist vom steigenden Meeresspiegel bedroht.

Nun haben acht Schülerinnen und Schüler den Gouverneur von Florida verklagt – weil er ihrer Meinung nach zu wenig gegen den Klimawandel unternimmt.

Die Schüler zwischen 10 und 19 Jahren haben gegen Gouverneur Rick Scott Klage eingereicht, außerdem gegen den Staat Florida selbst und einige seiner Behörden. (Hier geht's zur Klageschrift)

  • Ihr Ziel: Florida soll anerkennen, dass der Klimawandel eine reale Bedrohung ist.

Die Jugendlichen wollen vor allem, dass Florida auf erneuerbare Energien setzt und künftig auf fossile Brennstoffe verzichtet. Delaney Reynolds, eine der Klägerinnen, sagte:

Egal, wie jung du bist und selbst, wenn du kein Wahlrecht hast – du hast immer noch eine Stimme.
Delaney Reynolds, Grist

Sie sind nicht die einzigen, die etwas unternehmen. 2015 haben 21 Jugendliche die USA wegen Klimarechtsfragen verklagt. Ihr Prozess wurde angenommen – und beginnt diesen Oktober. (Climate Liability News)


Musik

Kendrick Lamar gewinnt als erster Rapper den bekanntesten Journalistenpreis der Welt
Sonst wird immer nur Jazz oder Klassik ausgezeichnet.

Was haben Kendrick Lamar, Ernest Hemingway und William Faulkner gemeinsam? Sie alle haben einen Pulitzer-Preis, der als bedeutendster Journalismus-Preis der Welt gilt.

Obwohl es beim Pulitzer in erster Linie um preiswürdige Reportagen geht, werden in einer Kategorie auch Musiker ausgezeichnet. 

Kendrick Lamar ist nun der erste Rapper, der einen Pulitzer erhält.

Sein viertes Studioalbum "DAMN" (2017) wird laut Dana Canedy, Vorsitzende der Verwaltung der Pulitzer Preise, ausgezeichnet, da das Album eine "virtuose Liedersammlung, geeint durch ihre umgangssprachliche Authentizität und rhythmische Dynamik", sei.