China hat die erneuerbaren Energien für sich entdeckt. Bereits seit 2015 ist das "Reich der Mitte" weltgrößter Solarenergieproduzent – vor Deutschland. Bis 2020 will das Land die Solarenergie aber noch mächtig ausbauen. (heise

Nun machen die Chinesen auch kräftig Werbung für ihren Plan. Mit einem richtig süßen Statement: 

Sie haben eine riesige Solaranlage in Pandaform gebaut.

Das Panda-Kraftwerk wurde von der "Panda Green Energy Group" konzipiert und hat eine Kapazität von 100 Megawatt. Es steht in Datong im Nordosten Chinas, die Hälfte der Kapazität wurde nach Unternehmensangaben bereits ans Netz angeschlossen.

Alle Teile können genutzt werden. Die dunklen Teile des Solar-Felds, also Ohren Arme und Augen, bestehen aus Silikon-Solarzellen. Die weißen Teile bestehen aus einer speziellen Dünnschichttechnologie.

So soll die Panda-Solaranlage von oben aussehen:
(Bild: Panda Green Energy)

China Merchants New Energy Group (CMNE) — Panda Green Energy’s largest shareholder — signed an agreement with the UNDP...

Posted by Energy Planet on Friday, June 30, 2017

Mit dem Solarkraftwerk hofft das Unternehmen schätzungsweise 3,2 Milliarden Kilowattstunden Ökostrom in 25 Jahren zur Verfügung stellen zu können. Dadurch könnten mehr als eine Milliarde Tonnen Kohle eingespart werden – und damit etwa 2,74 Milliarden Tonnen CO2-Emissionen. *

Hohe CO2-Emissionen schaden der Umwelt – sie sind einer der größten Faktoren für den Klimawandel.

China hat das erkannt – und baut seine Energieversorgung derzeit massiv um. Alte Kraftwerke müssen weichen, erneuerbare Energien werden gefördert. 

China plant mehrere "Kraftwerk-Monster", die durch Solar- oder Windkraft betrieben werden. Dadurch hofft das Land, einen Beitrag gegen den Klimawandel zu leisten und die schlimme Luftverschmutzung in seinen Millionenstädten zu verringern. (National Geographic)

Für Trump wären die Pandas sicher auch was. Oder diese PowerPoint:

*Der Kohlenstoff (C) aus der Kohle bindet bei der Verbrennung Sauerstoff (O) aus der Luft, daher ist das Endprodukt CO2 schwerer als die vorherige Menge an eingebrachtem Kohlenstoff.


Gerechtigkeit

Wie schlimm ist es um die Welt wirklich bestellt? Mach das Quiz!

Die Apokalypse ist jetzt. Das könnte man zumindest glauben, wenn man das Internet aufmacht und wahllos durch den Newsfeed blättert. Aber ist es denn wirklich ALLES so schlimm, wie viele denken? Geht die Welt morgen unter? 

Oder gibt es vielleicht auch Entwicklungen, die in die richtige Richtung gehen? 

Wie gut kennst du dich auf der Welt aus?