Bild: Screenshot/Droptree

Der Sound klingt ein bisschen nach Beastie Boys und die Bilder könnten oft direkt aus den Neunzigern kommen. Ganz so alt ist "HD Delivery" von Droptree dann aber doch nicht. Doch die Produktionscrew brauchte immerhin zwei ganze Jahre, um das Musikvideo für den ersten eigenen Song zu drehen. 

Der Grund: Die Aufnahmen entstanden heimlich bei der Produktionen von Werbefilmen.

Das Video ist ziemlich lustig: Die Jungs rappen sich durch den Unterwasser-Tunnel eines Aquariums, tanzen im Swimming Pool mit alten Damen und cruisen mit dem Cabrio in den Sonnenuntergang. Bei jeder Szene fragt man sich automatisch, wie der Werbefilm dazu wohl ausgesehen haben mag. Im Text dazu verspotten sie dazu die eigene Branche und bewerben sich als die Größten in der Werbefilm-Szene. 

Das Ergebnis sieht dann so aus:

Mit dem Video beweist die Gruppe auf jeden Fall, dass sie Talent hat und auch mit wenig Mitteln viel erreichen kann. Auf einen Nachfolger sollten die Fans aber lieber nicht warten – wer weiß, wie lange das dauert.

Mehr zum Thema auf bento:


Streaming

Wie gut erinnerst du dich an "Roseanne"?

Roseanne war keine gewöhnliche Sitcom. Unter die vielen lustigen Szenen wurden einige ernste Themen wie häusliche Gewalt oder Arbeitslosigkeit gemischt. 

Auch war die Serie der Durchbruch für Johnny Galecki und Sara Gilbert, die du in "Big Bang Theory" sehen kannst. Oder für Sarah Chalke, die in "Scrubs" mitspielt. Was hast du von den mehr als 200 Folgen behalten? 

Kennst du dich noch bei "Roseanne" aus?