Wie lässig kann man sein?

Wenn sie schon mal Urlaub macht in Australien, dann nicht, ohne der Welt zu zeigen, wie wirklich sympathisch sie ist. Denn nicht nur Feiern und Kohle ausgeben scheinen Taylor Swift wichtig, sondern auch ein Besuch bei den Menschen, die es vielleicht nicht so gut haben wie sie – und deren Welt gerade ganz anders aussieht.

In einem Kinderkrankenhaus in Brisbane packt sie ihre Gitarre aus, dann geht sie durch die einzelnen Zimmer der Patienten. Und: Sie singt. Auf der Bettkante sitzend, einfach so.

Na gut, so eine Aktion ist natürlich auch gut fürs Image. Wir feiern dieses intime Konzert trotzdem.

Seht selbst:

Lass uns Freunde werden!

Taylor, Taylor!


Fühlen

"Ich möchte nicht, dass Fanatiker meine Heimat verwandeln"
Frankreich steht nicht für Terror.

Als ich Freitagmorgen aufgewacht bin, schaute ich verschlafen auf mein Handy, entzifferte die ersten Nachrichten und setzte mich abrupt auf.

Nicht schon wieder. Nicht wieder in Frankreich.

84 Tote in Nizza, weil ein LKW in eine Menge gefahren ist. Ich habe das Bild deutlich vor mir. Familien, Paare, Jugendliche, Kinder, die am Strand standen und in den Himmel schauten. Die verzückten Aufschreie der Kinder, verzaubert vom Feuerwerk.