Bild: Pixabay

Den richtigen sonnigen Sommer suchen wir noch, den Sommerhit haben wir aber schon. Welcher ist es geworden? In den Top 5 befinden sich gerade Kungs vs. Cookin' On 3 Burners mit "This Girl", Alle Farben feat. Younotus mit "Please Tell Rosie" oder Jennifer Lopez mit "Ain't Your Mama". Aber keiner von ihnen ist der Sieger (offiziellecharts.de).

Gewonnen hat...
(Bild: dpa/ Adam Warzawa)

die französisch-komorische Sängerin Imany, beziehungsweise der Remix ihres Titels "Don't Be So Shy".

Hier noch einmal das Original
Wie wird der Sommerhit des Jahres ausgewählt?

Ein Lied muss natürlich bei den Hörern beliebt sein und in den Charts ganz oben stehen. Die endgültige Entscheidung trifft dann die Gesellschaft für Konsumforschung (GfK), die über die Verkaufszahlen und Downloads wacht (gfk-entertainment.com).

"Don't Be So Shy" (Filatov & Karas Remix) gehört bereits seit Mai zu den erfolgreichsten Liedern in Deutschland. Außerdem habe es "eine eingängige Melodie", sagt die GfK. Es "ist zum Tanzen geeignet, verbreitet Urlaubsstimmung, stand möglichst auf Platz eins der Charts, wurde durch kein Großevent bekannt, wird in Clubs rauf und runter gespielt und stammt von einem Künstler, der in den Jahren zuvor keine großen Charterfolge feiern konnte."

Mehr Musik


Tech

So dreist kopiert Instagram jetzt Snapchat

Instagram hat eine neue Funktion namens Stories: Eine Zusammenstellung von Fotos und Videos, die man mit Freunden oder der Community teilen kann – und die nach 24 Stunden wieder verschwindet. Also eigentlich wie Snapchat.