Bild: Jonathan Trichter
"Pop-Kultur Nachwuchs" in Berlin

Riff Cohen kommt aus Israel, singt auf Hebräisch, Arabisch und Französisch und ist eine von vielen Künstlerinnen, die im August zum "Pop-Kultur"-Festival nach Berlin kommen. Vom 23. bis 25. August gibt es mehr als 70 Konzerte. Zentraler Ort ist die Kulturbrauerei im Prenzlauer Berg.

Ost-Underground und Empowerment und Selbstbestimmtheit von Frauen im Musikbusiness stehen dieses Jahr im Fokus. Die Preise für Tickets werden günstiger: 60 Euro für alle drei Tage, 25 Euro für einen Tag.

Außerdem gibt es "Pop-Kultur Nachwuchs": Mehr als 40 Kurse auf Deutsch und Englisch für angehende Musiker, Produzenten, DJs und Booker.

An zwei Tagen gibt es Tipps und Tricks für den Berufseinstieg. Wenn du an den Workshops teilnehmen willst, musst du dich kurz bewerben – es stehen insgesamt 250 Plätze zur Verfügung. Die Frist endet am 14. Juni. Mehr Infos und wie man sich bewirbt, steht bei "Pop-Kultur".

Was wir im vergangenen Jahr gelernt haben:


Today

Die Billig-Bahn Locomore hat kein Geld mehr

Eigentlich sollten private Konkurrenten der Deutschen Bahn Beine machen - doch auch der bislang attraktivste Wettbewerber ist vorerst gescheitert: Das Start-up Locomore hat Insolvenzantrag gestellt.