Bild: Getty Images
Eine große Favoritin geht leer aus

Shawn Mendes ist der große Gewinner der diesjährigen MTV Europe Music Awards. Denn der kanadische Sänger und Songwriter erhielt gleich drei der begehrten Trophäen: In London wurde der 19-Jährige als Bester Künstler ausgezeichnet, zudem erhielt er den Preis für den Besten Song („There's Nothing Holdin' Me Back“) sowie für die Größten Fans. Und das feierte Mendes mit jemand ganz Besonderem: Mit zur Verleihung kam seine Oma.

Weniger Grund zum Feiern hatte dagegen US-Sängerin Taylor Swift („Look What You Made Me Do“). Sie war in sechs Kategorien nominiert - und ging überraschend leer aus. So wurde zum Beispiel die amerikanisch-kubanische Sängerin Camila Cabello ("Havana") in der Kategorie "Best Pop" ausgezeichnet. Kleines Trostpflaster für die sonst erfolgsverwöhnte Swift: Auch Erzfeindin Katy Perry ("Swish Swish") musste ohne einen Preis nach Hause. 

Die Gewinner in den wichtigsten Kategorien im Überblick:
  • Bester Song: Shawn Mendes („There's Nothing Holdin' Me Back“)
  • Bester Hip-Hop-Act: Eminem
  • Bester Rock-Act: Coldplay
  • Größte Fans: Shawn Mendes 
  • Bester Pop: Karla Camilla Cabello
  • Bestes Video: Kendrick Lamar (HUMBLE)
  • Global Icon Award: U2 
  • Best Artist: Shawn Mendes 
  • Bester Live-Act: Ed Sheeran 
  • Bester Newcomer: Dua Lipa
1/12

Gerechtigkeit

"Me too": Hunderte Menschen demonstrieren in Hollywood gegen Sexismus
Was ist passiert?

Hunderte Frauen und einige Männer sind am Sonntagabend durch Hollywood gezogen, um gegen sexuelle Belästigung und Sexismus zu demonstrieren. Ihr Slogan: "#MeToo". Tarana Burke führte die Demo an. Die Aktivistin hatte die Me-too-Bewegung vor mehr als zehn Jahren ins Leben gerufen, um Opfer von sexueller Belästigung und Vergewaltigung zu unterstützen. (BBC)