Bild: John Phillips/Getty Images

JLo landete mit einem Flugzeug auf der Bühne, Miley Cyrus rauchte einen Joint auf der Bühne und Kanye hatte seinen ersten großen Ausraster: Hach, die MTV European Music Awards! 

Die kleine Schwester der amerikanischen VMAs schreibt immer wieder Popgeschichte. Was wird es in diesem Jahr sein? Zoff zwischen Taylor Swift und Ex-Squad-Mitglied Demi Lovato? Oder doch eher Liam Payne, der fürs Publikum "down stripped"?

Am Sonntag wissen wir mehr! Denn dann findet die riesige Award-Show in London statt. Und wir sind für euch live dabei. 

Hier sind einige der verrücktesten EMA-Momente:
Als Kanye 2006 in Kopenhagen ausrastet, weil sein Video nicht gewinnt...
... obwohl es 1 Million Dollar gekostet hat und Pamela Anderson darin vorkommt!!1!
Oder als Miley Cyrus sich 2013 in Amsterdam auf der Bühne einen Joint ansteckt:
Oder dieser Showmoment, der sowas von 2000er ist:
2015 fragten sich die Zuschauer, ob Host Ed Sheeran etwas zu viel gebechert hatte...
...denn er benahm sich gegenüber Co-Host Ruby Rose sehr merkwürdig. Am Ende fütterte sie ihn sogar mit Nudeln, damit er wieder klarkam.
1/12

Doch unsere Reporterin Hanna ist nicht nur zum Feiern und Star-Stalken da – wir haben ihr ein paar Aufgaben mitgegeben. Auf Instagram könnt ihr verfolgen, wie sie auf der Afterparty die Lieblings-Trinkspiele der Stars lernt und sich einen Tag lang als Influencerin versucht.

Hier könnt ihr dabei sein (Instagram Stories funktionieren nur mobil in der App).

Doch von welchen Promis können wir in diesem Jahr überhaupt große Momente und kleine Skandälchen erwarten?

Diese Stars sind dabei:
...und viele mehr!
1/12

bento ist Medienpartner der 2017 MTV EMA. MTV überträgt die Show live am 12. November ab 21 Uhr im TV und im Livestream auf www.mtv.de/live und in der MTV Play App.


Future

Amelies Queraufstieg: Von der Führungskraft zur Yogalehrerin
Heute: Amelie, 30 Jahre alt, aus Würzburg
Was wolltest du werden, als du jünger warst? 

Ich wollte unbedingt Jura studieren. Bis mir dann mal jemand erzählt hat, dass man als Anwalt unter Umständen auch Leute verteidigen muss, die vielleicht doch schuldig sind. Das hat mich schnell davon abgebracht.