Bild: BB Talk

Miley möchte gerne kotzen. Immer dann, wenn ihr ein hotter Kerl mit Babytalk kommt. Poo Poo, Honigbienchen, Schnuckelputz. Wörter, die wirken wie Anti-Viagra. “Your Baby talk is creeping me out / Fuck me so you stop baby talking“ röchelt sie ins Mikrofon. Zwei Jahre sind seit “We Can’t Stop“ vergangen, man hört es ihr an. Könnte auch am einen oder anderen Joint gelegen haben.

Es soll ja Menschen geben, die sich gerne mit Kosenamen wie Hasenpups begrüßen und nichts lieber in Dauerschleife hören als die drei "heiligen Worte". Miley allerdings würde sich vermutlich eher den Namen ihres neuen Lovers stechen lassen, als für den Rest ihres Lebens wie ein Kleinkind behandelt zu werden.

Jetzt hat sie zu der leidigen Thematik ein neues Video aus ihrem Projekt mit "The Flaming Lips" veröffentlicht, mit denen sie noch am 6. Dezember gemeinsam in Boston auf der Bühne stand.

Ihre Kostümwechsel in "BB Talk“ sind großartig und provokant zugleich. Kritiker auf der ganzen Welt haben Angst um ihre Kinder - womit Miley wieder einmal genau das erreicht, was sie sich vorgenommen hat.

Mal sitzt sie mit Babydoll und Windel schmollend vor der Kamera, dann mit XXL-Quietschente in der Badewanne.

(Bild: BB Talk )

"Look, I like when you send me, you know, the, the queen emoji, but when I send back the monkey, you know, the ones with the, the hands over the eyes, that means that shit's just getting a little too weird for me.“ Miley lebt, genauso wie ihre Fans, online und baut auch mal Emoji-Referenzen in ihre Texte ein.

Der Monkey-Emoji in Mileys Nachrichten symbolisiert dem Angebeteten ganz klar: Zu viel ist zu viel! Das sollte Mann respektieren. Komm schon, es kann nicht so schwer sein, sie steht doch auch auf dich. Glaub mir, sonst würde sie dir nicht freiwillig die Zähne lutschen wollen: "Like, why the fuck would I wanna lick your teeth?"

(Bild: BB Talk )

Dildos, Perücken, Shaking Babies: Miley ist sich für nichts "zu gut" und beweist genau damit eine Nahbarkeit, die man bei Superdiven vergeblich sucht.

Musikalisch ist der Track durchschnittlich. Es sei Miley verziehen. Gleichzeitig Künstlerin, Digital Artist und Sängerin zu sein, erfordert nicht nur Talent. Sondern auch Ausdauer.

(Bild: BB Talk )