Bild: check your head

Acht Bands und Solo-Künstler zeigen heute Abend in Chemnitz mit einem riesigen Gratis-Konzert: Wir sind gegen Rechtsextremismus und #wirsindmehr. 

Mit dabei: Die Rapper Casper und Marteria, die Toten Hosen, Feine Sahne Fischfilet, Kraftklub, K.I.Z.,  Trettmann und Nura von SXTN.

Politik ist für alle Beteiligten ein wichtiges Thema, jeder der Musikerinnen und Musiker hat in der Vergangenheit Songs mit politischer Message geschrieben. 

Du bist bei der Veranstaltung am Chemnitzer Kopp live dabei oder verfolgst das Konzert im Livestream? Du feierst die Künstlerinnen und Künstler und meinst, du kennst ihre Lieder in- und auswendig? Dann stell dein Wissen unter Beweis.

Wie gut kennst du die Songs der #wirsindmehr-Bands?


Gerechtigkeit

Nur weil ich gegen Nazis bin, bin ich nicht links
Warum Aussagen wie "Da stehen sich Rechte und Linke bei Protesten gegenüber" gefährlich sind

Wenn ich die Bilder der glatzköpfigen, grauhaarigen, teils betrunkenen, radikalen, aufgebrachten Männer in Chemnitz sehe, werde ich wütend. Menschen, die für sie nicht wie Deutsche aussehen, werden angefeindet und angegriffen. Sie skandieren ihren Hass gegen die Menschen, gegen den Rechtsstaat.

Das sind Nazis.

Aber alle, die gegen sie protestieren, sind nicht automatisch links. Sie sind erst einmal nur eines: für die Demokratie. Der- oder diejenige hat erst einmal schlicht ein offenes, tolerantes und positives Weltbild.