Konzerte im Dezember in Köln und Wien!

Freunde der gepflegten Unterhaltung! bento präsentiert zwei Auftritte der Extraklasse. Die Doyen des Cloud Raps spielen nach ihrem gemeinsamen Album "Aurora" und ihrer Tour im Dezember noch zwei zusätzliche Konzerte:

  • LGoony und Freunde, 22.12., Köln Live Music Hall
  • Crack Ignaz und Freunde, 14.12., Wien Arena Wien

Wer sich das aus nahe liegenden Gründen nicht entgehen lassen möchte, hat jetzt schon die Chance, Tickets zu gewinnen. Für jedes Konzert gibt es jeweils 1x2 Karten zu gewinnen. Dazu müsst ihr nur Fan unserer Facebook-Seite werden und unter dieses Posting hier einen Kommentar schreiben. Ihr sagt, ob ihr für Köln oder Wien gewinnen wollt und warum ihr unbedingt gewinnen solltet. Am Dienstag, 28. Juni, um 18 Uhr, losen wir aus allen gültigen Kommentaren die beiden Gewinner aus. Viel Glück!

Hier die offizielle Ankündigung – mit LGoony und Crack Ignaz in ihren eigenen Worten und ihrer eigenen Rechtschreibung und Grammatik:

LGoony

Nach über 20 größtenteils ausverkauften Tourstopps kehrt LGoony kurz vor Weihnachten zurück nach Köln und bringt Freunde mit, die der Lieblings-Newcomer deiner Lieblingsrapper zu sich auf die Bühne bittet.

"Nur das Publikum und ich sind verbunden durch die Musik. Es geht darum beim Zuschauer positive Vibes auszulösen und Upzuturnen. Man kann verschiedene Stimmungen im ganzen Raum erzeugen. Die zwei Elemente des liveRAPs: Turnup und Ekstase. Einerseits sollte es Momente geben in denen das Publikum rumspringen und ausrasten kann. Und Zweitens sollte es ruhige Phasen geben bei denen man einfach die Melodien und Beats geniessen kann. Ich war selbst auf vielen Konzerten und ich fand es immer am geilsten wenn man in so nen Gänsehaut Moment gekommen ist. Das versuche ich auch auszulösen. Für andere, wie zum Beispiel Crack Ignaz (der das Publikum verachtet) - geht es hingegen leider nur um blonde 17 jährige Mädchen."
Crack Ignaz

Der König der Alpen kehr nach unzähligen ausverkauften Shows in ganz Österreich und Deutschland zurück und bringt nicht nur vom Hanvschplatz ein paar Freunde mit!

"Live aufzutretten und die die Musik, die man liebt mit sovielen menschen gleichzeitig teilen zu können, ist eine der schönsten Sachen die ich in meinem Leben erleben durfte. Es ist pure Energy oder Mana wie man in World of Warcraft dazu sagt. Erlebt habe ich auf der Bühne schon einiges. Vorallem im Kopf geblieben ist mir dieser eine Gig bei dem ich LGoonys Leben retten musste. Das war eine Nacht, an die er ungerne zurück denkt. Ich hoffe, dass es in Zukunft weiter so eskalant bleibt. Natürlich minus die Lebensgefahr. Bis im Dezember. euer Ignaz K"

Lass uns Freunde werden!

Teilnahmebedingungen für das Gewinnspiel

Mit der Teilnahme akzeptiert ihr diese Teilnahmebedingungen. Gewinnen kann nur, wer volljährig ist. Der Gewinn wird unter allen Einsendern verlost. Gewinner werden unverzüglich über Facebook benachrichtigt. Eine Barauszahlung oder Auszahlung in Sachwerten ist nicht möglich. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen. Die von den Teilnehmern im Rahmen des Gewinnspiels angegebenen personenbezogenen Daten werden ausschließlich zum Zwecke der Durchführung und Abwicklung des Gewinnspiels erhoben, gespeichert und genutzt. Danach werden sie umgehend gelöscht. Eine weitergehende Verwendung findet nicht statt. Facebook steht mit dem Gewinnspiel in keinerlei Verbindung und steht nicht als Ansprechpartner zur Verfügung.


Today

Briten stimmen für Austritt aus der EU – Das Wichtigste im Überblick
Was ist passiert?
  • Die Briten haben am Donnerstag für einen Ausstieg ihres Landes aus der Europäischen Union gestimmt – der Brexit ist eingetreten. Bis zum frühen Freitagmorgen wurden die Wahlkreise ausgezählt.
  • Premierminister David Cameron hat seinen Rücktritt angekündigt. Er will die Austrittsverhandlungen mit der EU nicht führen. Cameron rechnet spätestens im Oktober mit einem neuen Regierungschef. Er selbst hatte das Referendum in seinem Wahlkampf versprochen. Bis zuletzt hatte er für die Europäische Union geworben. Britische Nationalisten und Boulevardmedien waren für einen Austritt.
  • Die deutsche Bundeskanzlerin Angela Merkel bedauerte die Entscheidung und warb für Ruhe und Besonnenheit. Jean-Claude Juncker, Präsident der EU-Kommission, fordert hingegen einen schnellen Austritt Großbritanniens.