Bild: Imago
Was ist passiert?

Kraftklub-Bassist Till Kummer, 27, muss sich vor Gericht verantworten – weil in seinem Auto Crystal Meth entdeckt wurde. Das berichtete zunächst die "Bild"-Zeitung, die Staatsanwaltschaft bestätigte den Fall auch gegenüber "Focus"-Online und der "Berliner Morgenpost"

Bei einer Polizeikontrolle Anfang Mai hätte demnach ein Polizist ein Tütchen mit 1,8 Gramm Crystal auf der Ablagefläche gefunden. Kummer, Künstlername Brummer, war gerade auf dem Weg nach Chemnitz.

Er bestreite, von den Drogen gewusst zu haben. 

Till ist der Bruder von Frontman Felix Kummer – auf diesem Bild ganz links zu sehen:

(Bild: Henning Kaiser/dpa)
Wie geht es jetzt weiter?

Die zuständige Oberstaatsanwältin erklärte der "Morgenpost", dass ein Strafbefehl über eine Geldstrafe in Höhe von 30 Tagessätzen beantragt wurde. Die Strafe sei aber niedrig, da die "gefundene Menge an Drogen nicht besonders hoch war."

Dagegen habe Kummer Einspruch eingelegt. Der Fall wird nun am 7. Dezember beim Amtsgericht Chemnitz verhandelt. Wenn Kummer nicht persönlich erscheint, muss er die Geldstrafe bezahlen. 

Von Kummer selbst gibt es bislang kein Statement. 


Gerechtigkeit

Jennifer: "Ohne Sozialticket könnte ich nicht mehr zur Schule fahren"
Was die Entscheidung für die Menschen in NRW bedeutet.

In NRW wird es zukünftig kein Sozialticket mehr geben. Die schwarz-gelbe Landesregierung hat beschlossen, den Zuschuss für sozial Benachteiligte für Bahnfahrkarten bis 2020 schrittweise zu streichen. Die Ersparnisse sollen stattdessen in den Straßenbau investiert werden. (bento

Jennifer* ist 25, erwartet ihr zweites Kind und nutzt das Sozialticket in Nordrhein-Westfalen. Drei Mal die Woche fährt sie mit dem Zug von Attendorn nach Olpe zur Schule, transportiert ihre Einkäufe, und organisiert damit ihr ganzes Leben.

Welche Konsequenzen hat es für ihre Familie und sie, wenn die Förderung des Sozialtickets wegfällt?