Bild: Getty Images

Lady Gaga geht es schlecht – und sie kann nicht auftreten. Die letzten Termine ihrer "Joanne World Tour", fast alle in Europa, sagte sie in einer emotionalen Nachricht an ihre Fans ab:

Ich bin am Boden zerstört und weiß nicht, wie ich es beschreiben soll. Wenn ich jetzt nicht aufhöre, dann stehe ich nicht hinter meiner Musik und was sie bedeutet. Mein Ärzte-Team unterstützt mich in der Entscheidung, dass es besser ist, wenn ich mich ab jetzt zu Hause erhole. Ich liebe meine Show, und ich liebe euch, aber ich habe darauf gerade einfach keinen Einfluss.

In einer weiteren Nachricht, die Lady Gaga bei Twitter veröffentlichte und die sie offenbar nicht selbst verfasste, heißt es: "Lady Gaga leidet unter so starken Schmerzen, dass sie nicht mehr live auftreten kann."

Für die Fans besonders bitter: Lady Gaga hatte bereits vergangenen Jahr Termine abgesagt – einige der Konzerte, die jetzt noch stattfinden sollten, waren Nachholtermine.

Doch auch für die scheint Lady Gaga gerade zu schwach: "Sie arbeitet eng mit Experten zusammen, damit sie in den kommenden Jahren weiter performen kann." Woran die Künstlerin leidet, ist nicht bekannt.

In diesen Städten wird kein Lady-Gaga-Konzert mehr stattfinden: 

  • London, Manchester
  • Zürich
  • Köln, Berlin
  • Stockholm
  • Kopenhagen
  • Paris
  • Rio

Bereits gekaufte Tickets lassen sich ab 6. Februar 2018 an den Vorverkaufsstellen erstatten.


Retro

Victoria soll nicht singen – und was noch über das Spice-Girls-Comeback bekannt ist
Eine "Botschaft der Emanzipation an die nachfolgenden Generationen"

Gerüchte gab es immer wieder, aber jetzt ist es offiziell. Die Spice Girls sind zurück. Zu hören gibt es noch nichts, dafür aber schon die ersten Bilder ihres Wiedersehens.

So sehen die fünf heute aus: