Der US-Amerikaner Kasper Knight veröffentlichte am Wochenende ein Video, auf dem zu sehen ist, wie er sich mit einer Pistole selbst in die Wange schießt. Knight tritt unter dem Künstlernamen "Kasper Tha Phantom" auch als Rapper auf. Das Video des Pistolenschusses ist laut seinen Aussagen als Teil eines Musikvideos gedreht worden. (CBS)

In seinem Facebook-Posting, dass bereits mehr als 16.000 mal geteilt wurde, erklärt er: "Das war gar nichts. Ich wurde schon ein paar mal angeschossen. Auf einer Schmerzskala von 1 bis 10 war das vielleicht eine 4." Seinen Freunden und Familie, die mit der Aktion nicht einverstanden waren, sagte er: "Es ist mir scheißegal, ob ihr wollt, dass ich lebe oder sterbe, so lange ihr mir kein Geld zahlt."

"Eigentlich wollte ich das in ein Musikvideo packen, aber kein Kameramann wollte das filmen. Deshalb habe ich es selbst gemacht [...]"
Hier ist das Video – Vorsicht, sehr blutiger Inhalt:

Plot twist: I shot myself in the face. Synopsis: I actually wanted to put this in a music video/ but no cameraman wanted to film it. So I did it myself since I felt like taking a bullet to the face. Anyway, this was really nothing. I've been shot a couple times before and this was like a 4 out of 10 on the pain scale after the initial impact. I look slightly disorientated after the blast. That's because my ears were ringing/ in pain. It was hard to focus on sound and although I assumed that i swallowed the bullet/ I wasn't quite sure. The last time that a bullet ricocheted through me/ it destroyed an organ and part of another. Now, anyway, to all my friends and family who boo hoo about this shit, deal with it. I don't give a fuck whether you want me to live or not unless you are paying me MONEY. Your care for my life will never supersede my disregard for it. I knew it was possible that the bullet might bounce back and puncture my throat/ but it didn't matter. And yeah, a bunch of people thought that someone else did this. Nah I would've fought back if that was the case. And concerning the laughter/ I forgot about what we were laughing at. I think we saw something outside the window for a second that induced the humor, but I can't remember. When my tongue was moving rapidly around my mouth, I was feeling for my teeth. Anyway, I should've used a different gun. My friend discouraged me from using the .9mm because he said it was armor piercing. Armor piercing: I wonder what that'd look like going through my arms/ do you? Lastly Worldstar initially told me to email them this video, so as of now, before I am anything important, I'm answering all questions concerning my books, art gallery, and mediocre rap/ rock videos.

Posted by Kasper Knight on Friday, July 22, 2016


Unter seinem Video sammelten sich neben Kritik an der gedankenlosen Aktion ("Du bist krank, Bro. Und nicht auf die gute Art. Sondern psychisch krank.") auch Zweifel, ob die Waffe echt sei oder nur eine Requisite.

Unklar ist zum Beispiel, was mit der Kugel passiert ist, die nach einem Durchschuss ja zwangsläufig irgendwo hinfliegen muss. Im Video ist das nicht zu sehen. Manche mutmaßen deshalb, dass es sich bei der Waffe um eine Startpistole handelt, die als Startsignal in der Leichtathletik und im Schwimmen verwendet wird. Andere zeigen, als Beweis der Echtheit, Screenshots von dem Moment, als sichtbar Schießpulver-Dämpfe aus dem Mund des Mannes ausströmen.

Knight selbst nutzt die Publicity, um Werbung für seine Musik zu machen. Wie er selbst sagt: "Ich beantworte jetzt erstmal alle Fragen zu meinen Büchern, meiner Kunstgalerie und meinen mittelmäßigen Rap/ Rock-Videos."

Mal sehen, ob er auch die Frage beantwortet, warum er überhaupt solche dummen Videos dreht.


Today

Zwei Tote bei Schießerei vor Nachtclub in Florida

Bei einer Schießerei im US-Staat Florida sind zwei Menschen getötet worden. Weitere 16 Menschen verletzt worden sein. Das berichten lokale US-Medien unter Berufung auf die örtliche Polizei (Wink News). Die Tat ereignete sich in der Stadt Fort Myers. Die Opfer sind zwischen zwölf und 27 Jahren alt.