Bild: dpa
Auch als Star des Abends kommt man manchmal an seine Grenzen

Sie war fünf Mal nominiert - und gewann alle fünf Preise. Adele war der Star des Abends bei den Grammy Awards in Los Angeles. Damit gewann die britische Sängerin beim wichtigsten Musik-Preis der USA fast alle bedeutenden Auszeichnungen:

  • Aufnahme des Jahres (Hello)
  • Album des Jahres (25)
  • Song des Jahres (Hello)
  • Beste Soloperformance im Bereich Pop (Hello)
  • Bestes Album im Bereich Pop (25)
Warum Adele ihren Auftritt unterbrach und heulte

Schon bei ihrer Dankesrede zeigte sich, wie ungern die Sänger im Mittelpunkt der Aufmerksamkeit zu stehen scheint. Ihren Hauptpreis widmete Adele ihrer Kollegin Beyoncé, die ebenfalls nominiert gewesen war (insgesamt sogar neunmal). Doch als es darum ging, den im Dezember verstorbenen George Michael mit einem Song zu ehren, musste Adele vor Aufregung ihren Auftritt abbrechen und neu anfangen. Das Publikum dankte ihr anschließend mit Standing Ovations.

"Ich kann das nicht versauen, seinetwegen"
Adele bei ihrem Auftritt für George Michael
Beyoncé tritt mit Kugelbauch auf

Neben Adele war vor allem Beyoncé Gesprächsthema des Abends. Die R'nB-Sängerin konnte zwar nur zwei Preise mitnehmen (bestes zeitgenössisches Album und bestes Musik-Video), beeindruckte dafür aber mit ihrer Live-Performance. Dabei trat die schwangere Sängerin erneut mit großem Kugelbauch auf die Bühne und thematisierte ihre Rolle als (werdende) Mutter und Frau.

Mit dem Auftritt zeigte sie, dass es keine Preise braucht, um zur Queen of R'nB zu werden.

Warum die Inszenierung mit Babybauch nicht jedem gefällt:


Streaming

Du willst heiraten? Dann schau dir diese kreativen Anträge an
Wer hier keine feuchten Augen bekommt, hat kein Herz

Auch in diesem Jahr klatschen uns die Blumenhändler, Werbeagenturen und andere Kommerzmaschinen den Valentinstagskitsch wieder um die Ohren. Und dann steht plötzlich der sonst so coole Boyfriend in rosafarbener Boxershorts mit Glitzerherzen vor einem.... Ist es eigentlich Zufall, dass Karneval und Valentinstag zeitlich nicht weit auseinander liegen?

Hinter all dem Spektakel könnte man doch fast die wahren Liebesbekenntnisse vergessen. Doch zum Glück gibt es diese eingetuppert im YouTube-Universum: Seht hier sechs der schönsten und originellsten Heiratsanträge aus dem Netz!

(Wem gerade das Herz gebrochen wurde, dem empfehlen wir unsere "Herzschmerz mit Herzschmerz bekämpfen"-Liste.)