Bild: dpa / Jens Kalaene
Jamie-Lee Kriewitz von "The Voice of Germany

Deutschland schickt sein Manga-Mädchen: Beim diesjährigen Eurovision Song Contest (ESC) wird Jamie-Lee Kriewitz für uns nach Stockholm reisen. Die 17-Jährige hat am Donnerstagabend den Vorentscheid gewonnen und sich mit ihrem Song "Ghost" gegen neun Kandidaten durchgesetzt.

Wer ist Jamie-Lee?

Bekannt wurde Jamie-Lee als Gewinnerin der jüngsten Staffel von "The Voice of Germany". Sie war im Team von Fanta 4, ih Markenzeichen sind schrille Manga-Outfits. Sie selbst liebt K-Pop aus Fernost. Beim Publikum war Jamie-Lee so schnell so beliebt, dass sie noch vor Ende der Staffel auf der Premiere des letzten "Tribute von Panem"-Films in Berlin auftreten durfte:

Wie lief der ESC-Vorentscheid?

Bei dem Live-Event in der ARD voteten am Donnerstagabend die Zuschauer für ihre Lieblinge. In einem ersten Durchgang wurden sieben der zehn Teilnehmer ausgesiebt. Für das Finale blieben dann neben Jamie-Lee der Sänger Alex Diehl und die Rockband Avantasia übrig.

1/12

Avantasia holte beim zweiten und letzten Voting 21,6 Prozent der Stimmen, Alex Diehl 33,9 Prozent – und Gewinnern Jamie-Lee begeisterte mit 44,5 Prozent beinahe die Hälfte aller Voter für sich.

Und das ist ihr Song "Ghost":