Bild: Ashley Landis/EPA/dpa
Was wollte der Rapper mit dieser Aktion bewirken?

Es war ein Auftritt, der einige seiner Fans nachhaltig verstörte: Bei einem Konzert auf dem "Bonnaroo"-Festival in Manchester im US-Bundesstaat Tennessee ließ Rapper Eminem Sounds erklingen, die sich wie Pistolenschüsse anhörten. Am Ende des Songs "Kill you" knallte es mehrmals, Videos zeigen daraufhin schreiende Menschen, die sich intuitiv ducken oder panisch versuchen, aus der Menge zu kommen.

Für die Aktion wird Eminem nun scharf kritisiert: Der Rapper hätte die Schüsse ankündigen, vorwarnen müssen, heißt es. Konzertgänger hätten sich an den Anschlag beim Country-Music-Festival in Las Vegas erinnert gefühlt.  

Im vergangenen Jahr schoss ein Attentäter vom 32. Stockwerk eines Hotels in die Menge der Festival-Besucher. 59 Menschen kamen ums Leben, Hunderte wurden verletzt. Am Anfang hielten die Besucher die Schüsse noch für Feuerwerkskörper. (bento)

Einen Song auf einer Großveranstaltung nur wenige Monate nach diesem Attentat mir Schussgeräuschen zu beenden, macht nun viele sauer: "Das ist furchtbar und geschmacklos", schreibt ein Twitter-Nutzer. Er habe das Konzert vorzeitig verlassen.

Andere Besucher weisen darauf hin, dass es üblich sei, dass Musikerinnen und Musiker ihre Shows mit besonderen Effekten beenden – zum Beispiel mit einem bombastischen Geräusch. Gerade Eminem habe den besagten Song schon häufiger aufgeführt, öfter seien nach der letzten Zeile Schüsse ertönt.

Doch dass jeder Fan das wisse, davon könne der Rapper nicht ausgehen, meinen nun verstörte Fans. Nach dem Track vom Album "The Marshall Matters LP" knallt es nicht, die Schüsse waren Teil der Live-Show. Außerdem hätten sie sich "extrem realistisch und gruselig" angehört, schreibt Cristi Williams: 

Eminem selbst hat sich nach dem Konzert noch nicht gemeldet – auch wenn zahlreiche Fans in sozialen Netzwerken fordern, dass er sich entschuldigt. Aus Respekt vor Menschen, die bei Konzertanschlägen jemanden verloren hätten, aus Respekt vor Fans, die sich sehr erschrocken hätten. 

Die deutschen Fans dürften hiermit übrigens vorgewarnt sein: Am 10. Juli tritt Eminem auf dem Messegelände in Hannover auf. Es ist sein einziges Deutschland-Konzert in diesem Jahr, die Show war nach wenigen Minuten ausverkauft. 

"Kill You" in voller Länge – das ist der Song von Eminem, um den es geht:


Today

"Hat Puls, kann laufen" – So lustig schilderte ein Sanitäter die Medimeisterschaften 2018
Kreislauf-Kollaps ist nur einmal im Jahr!

Es ist wieder passiert. Vom 7. bis zum 10. Juni trafen sich bei Magdeburg Tausende Medizinstudierende zu den Medimeisterschaften. Bei dem Festival, das ursprünglich als Fußballturnier ins Leben gerufen wurde, geht es darum, gemeinsam zu feiern und zu trinken. (bento)