Bild: pixabay/ unsplash
Pitchfork "Album of the year"-Edition

Pitchfork hat die Top-Alben des Jahres 2015 gekührt. Wir haben uns die Liste angeschaut und nach tanzbaren Elektro-Sets fürs Wochenende gefiltert. Bevor ihr also ins Weihnachts-Delirium fallt, solltet ihr dringend noch einmal ordentlich abtanzen und die einflussreichsten DJs des Jahres gebührend feiern.

Freitagabend

Jamie xx(Bild: dpa/Marta-Perez)

#TGIF
Endlich, endlich, endlich Wochenende! Wer Glück hat, läutet heute den Weihnachtsurlaub ein. Wer Montag nochmal raus muss, hat einen Grund mehr, das Wochenende zu genießen. Fest steht: There's gonna be good times!

Deshalb starten wir mit Jamie xx, der mit seinem Album In Colour Platz 2 der Pitchfork-Top-List belegt - zu Recht! Das Set vom Sonar Festival in Barcelona kombiniert HipHop, Elektro, Soul und die unverwechselbare Stimme von Romy Madley Croft. Denn viele kennen Jamie Smith auch als Gründungsmitglied der Indie-Pop-Band The xx. Wer genau davon nicht genug bekommt, sollte sich dringend auch das Video zu Loud Places anschauen.

Freitagnacht

Frankie Knuckles (Bild: Getty Images/ Claire Greenway)

Super, du hast dich aus dem Alltag ins Wochenende gerettet und bist bereit, die Nacht zum Tag zu machen. Um die Vorsätze, die Jamie xx uns für die kommenden zwei Nächte ins Ohr gelegt hat, auch wahr werden zu lassen, bringt Frankie Knuckles deine Freitags-Gutelaune zum Explodieren. Der "Godfather of House" verstarb leider im vergangenen Jahr. Sein Set aus dem Boiler Room in New York bringt euch locker tanzend durch die Nacht.

Samstagmorgen: After Hour

Levon Vincent(Bild: Promo)

Ihr habt die ganze Nacht gedancet und kriegt einfach nicht genug? Bei der After Hour trifft man nur die ausdauerndsten Partypeople. Techno ist da genau der richtige Sound! Den liefert der aus New Yorker stammende Levon Vincent, der seit einigen Jahren in Berlin lebt.

Samstagnachmittag

Glückwunsch! Du hast Freitagnacht überlebt und dich sogar schon aus dem Bett gepullt, bevor die Sonne untergeht. Chapeu! Zu Belohnung gibt's ein bisschen Soul, der dich und deine Seele wieder auf die Spur bringt. Floating Point aka Sam Sheperd hat es mit seinem Album Elaenia auf Platz 20 geschafft. Das Set mit Four Tet startet super soft, trägt dich vom Bett unter die Dusche und schafft es, dich in knapp sechs Stunden wieder in den Club zu lotsen.

Samstagnacht

APX(Bild: Getty Images/ Charley Gallay)

Aphex Twin gehört zu den großen Namen in der Elektro-Szene. So richtig genau nimmt der Künstler es damit aber nicht und veröffentlicht immer wieder unter anderen Pseudonymen. Aber was drauf steht ist egal, solange Richard David James drin ist. Abwechslungsreich, tanzbar und mit ein paar Zeilen zum Mitsingen begleitet dich dieses Set entspannt durch die Nacht.

Sonntag

Tame Impala(Bild: Getty Images/ Zak Kaczmarek)

Sonntagmorgen: Bleibt ruhig liegen! Just "let it happen". Mit dem chilligen Elektro-Rock von Tame Impala fällt nichts leichter als das. Drums, Gitarren und Keyboard - die gehypte Band aus Australien liefert den perfekten Soundtrack für einen entspannten Sonntag auf der Couch.