Bild: Warren Toda/epa/dpa
3 Fragen zu der ungewöhnlichen Rapper-Aktion

Wie kam es zu der Wette zwischen Drake und Quavo?

Am 12. August starteten Drake und Quavos Rap-Gruppe "Migos" ihre gemeinsame Tour. Erster Stopp der "Aubrey & The Three Migos"-Tour war Kansas City, wo die Musiker vor knapp 20.000 Fans spielten. Das Besondere: Ihre Bühne ist ein Basketball-Court. Bevor die Show anfing, nutzten die beiden Rapper diese für ein paar Würfe.

Worum ging's bei der Wette?

Drake, selber großer Basketball-Fan der Toronto Raptors, forderte Quavo auf, einen sogenannten "Half-Court-Shot" zu versuchen. Dabei versucht der Spieler von der Mittellinie aus etwa 14 Metern Entfernung den Korb zu treffen. (Billboard)

Anscheinend war sich der Kanadier so sicher, dass sein Freund aus Atlanta nicht trifft, dass er kurzerhand 10.000 Dollar auf einen Fehlwurf wettete. 

Quavo, der selbst schon in vielen Charity-Basketball-Events auf dem Parkett stand, willigte ein – und traf. Das Video dazu hat er auf Instagram hochgeladen.

Wie geht es weiter?

Nach dem Hype um den Quavo-Treffer haben die Rapper nun beschlossen, bei jedem Tour-Stop einem Fan die Möglichkeit zu geben, einen Half-Court-Shot zu versenken. Der Gewinn bleibt bei 10.000 Dollar. Bei noch 52 anstehenden Tour-Konzerten könnten die Rapper also um ein paar Dollar erleichtert werden.


Today

Aus Protest gegen Trump schließen sich Hunderte US-Zeitungen zusammen
Drei Fragen, drei Antworten zur Aktion

Es ist die Antwort auf Donald Trumps Beschuldigung, die Medien seien die "Feinde des Volkes": Fast 350 Zeitungen in den USA haben sich zusammengeschlossen, um ein Zeichen gegen den US-Präsidenten zu setzen. Wie "SPIEGEL ONLINE" berichtet, habe der Boston Globe die Initiative gestartet. Daraufhin schlossen sich mehr und mehr überregionale und lokale Zeitungen, sowie viele TV-Sender an.