Bild: YouTube/Damso

Eigentlich sollte Rapper Damso Belgiens offizielles Lied zur Fußballweltmeisterschaft liefern. Nun ist die Zusammenarbeit allerdings geplatzt. Laut BBC hat der belgische Fußballverband RBFA das Lied verworfen.

Zuvor hatte die Wahl des Damso-Songs als offizielle WM-Hymne des Landes für Aufsehen gesorgt. Sponsoren und Aktivisten hatten dem Musiker frauenverachtende und sexistische Texte vorgeworfen.

In einem Brief an die Sponsoren der Nationalmannschaft schrieb der belgische Frauenrat, dass Damso in seinen Texten immer wieder Verachtung, Missbrauch und Gewalt gegen Frauen besingen würde.

"Damsos Ernennung zum offiziellen Sänger ist eine Billigung des Sexismus, für den er steht", heißt es laut BBC in dem Brief. Große Sponsoren wie Adidas und Coca-Cola schlossen sich der Kritik des Frauenrats an.

Damso war bereits zuvor heftig für seine Songtexte kritisiert worden. Zum Beispiel weil er in einem Song darüber singt, Frauen wie "Schlampen zu ficken", obwohl sie ein "Kopftuch tragen". (New York Times)

Nun hat der RBFA dem Druck nachgegeben. In einer Stellungnahme entschuldigte sich der Verband bei allen, die sich durch die Wahl des Musikers verletzt gefühlt hatten. Man habe die Zusammenarbeit mit Damso im gegenseitigen Einvernehmen beendet, heißt es weiter.

Der Rapper selbst hat die Entscheidung zunächst nicht kommentiert. Auf Twitter veröffentlichte er allerdings einen Ausschnitt aus seinem gestoppten WM-Lied "Humains". Der Clip wurde mittlerweile mehr als 27.000 Mal retweetet. Auch Borussia Dortmunds Spieler Michy Batshuayi hat das Lied geteilt. Er ist Mitglied der belgischen Nationalmannschaft.


Dieser Artikel ist zuerst auf SPIEGEL ONLINE erschienen.


Fühlen

Acht Dinge, die du vor der Heirat wissen solltest
Steuern, Ehevertrag, Unterhalt – hier kommen ein paar hilfreiche Tipps.

Bald geht es wieder los – dann wird überall geheiratet. Worüber man meistens redet: Den Antrag, die Torte, die Reise. Worüber keiner reden will: Die Steuern, den Ehevertrag, das Kleingedruckte. Dabei gibt es ein paar Sachen, die verdammt hilfreich sein können, bevor man den Bund fürs Leben (oder ein paar Jahre) eingeht. 

Wir haben uns von Eherechts-Experten die wichtigsten finanziellen und rechtlichen Fragen beantworten lassen.