Bild: Warner Bros.

You gotta dance: Wir könnten jetzt darüber philosophieren, dass "Magic Mike" auch ein großartig inszeniertes Sozialdrama war oder dass die Fortsetzung leider im Glitter untergingen. Wir können uns aber auch einfach an die Bauchmuskeln von Channing Tatum erinnern und rufen:

Der Lap Dance geht weiter!

Allerdings nicht im Kino. Denn "Magic Mike" bekommt eine Musical-Adaption – ausgerechnet in Las Vegas. Das hat Mike-Darsteller Channing Tatum jetzt via Facebook verkündet:

Die wichtigsten Infos:
  • Im März nächsten Jahres soll es losgehen.
  • Auftritte gibt es zunächst Hard Rock Hotel, eventuell geht die Show später auf Tournee.
  • Channing Tatum selbst wird nicht im festen Cast mittanzen, verspricht aber: "There will be a lot of crazy cameos."
Wie soll "Magic Mike Live" aussehen?

So genau wissen das die Beteiligten angeblich noch nicht. Tatum sagt: "It's time to revolutionize!" Er will keinen Striptease à la Chippendales, sondern authentische Unterhaltung für Frauen. Die sollen selbst bestimmen, wie die Show aussieht – und definieren, was sexy ist. "It should be women empowering instead of just men getting naked."

Auf jeden Fall wird im Spiel mit der Erotik viel Augenzwinkern dabei sein.

So kommt auf jeden Fall der offizielle Teaser daher:
We have enough gentlemen clubs in the world. So let's start the first gentleladies club.
Channing Tatum

Future

So schön ist unsere neue Drohnen-Welt
Wie die Fluggeräte bald unseren Alltag verändern – nicht zwingend zum Guten

"Der Luftraum ist das neue Internet" sagt Journalist und Drohnen-Experte Moritz Metz: Ein Raum, der nun für den Austausch von Informationen erschlossen wird.