Stell dir vor, du bist ein einigermaßen erfolgreicher Sänger und bringst im Oktober dein neues Album raus. Wie könntest du das promoten?

Ein paar Videos bei YouTube hochladen, ist schon einmal keine schlechte Idee – da sind auch die potenziellen Käufer unterwegs. Zweite Idee: Einfach ein erfolgreiches Format aus den USA kopieren – könnte klappen.

Im Fall von Tim Bendzko eher nicht.

Der Popstar lädt jetzt alle zwei Wochen eine deutsche Version von Carpool Karaoke auf seinem YouTube-Kanal hoch. Bei ihm heißt das #Timtrifft. Die erste Folge mit Glasperlenspiel auf dem Beifahrersitz gibt es seit Mittwoch letzter Woche – 31.000 Menschen haben geklickt. Nächsten Mittwoch gibt es die Nächste.

Ganz zufällig warten Glasperlenspiel in einer Bushaltestelle auf Bendzko.

Einsteigen, los geht's.

Zur Auflockerung erzählt der Sänger, dass er früher "Angel" von Robbie Williams in der Karaoke Bar gesungen hat. Es sei schrecklich gewesen. Was er dann gleich noch einmal zum Besten gibt. Alle singen dann gemeinsam Xavier Naidoo und sammeln einen Gitarrenspieler von der Straße ein.

So hört sich das an:
Dazu haben wir Fragen an dich:

Das bessere Original


Today

"Es ist kein Geheimnis": Ein Bischof spricht offen über seine Homosexualität

Es ist ein bewundernswerter Schritt: Der Bischof der englischen Stadt Grantham hat sich als erster Bischof der anglikanischen Kirche öffentlich zu seiner Homosexualität bekannt. Das berichtet der "Guardian".

Eine Zeitung hatte Nicholas Chamberlain damit gedroht, über seine Sexualität zu berichten. Doch er tat es daraufhin einfach selbst. Seine langjährige, wenn auch zölibatäre, Beziehung zu seinem Partner sei kein Geheimnis gewesen, sagte er. Nur habe er nicht öffentlich darüber gesprochen.