Jan Böhmermanns Video "Pol1z1stens0hn" zielt vor allem auf einen ab: Haftbefehl. Stil und Duktus sind entweder eine Hommage an oder eine Persiflage auf den Rapper, je nach Sichtweise.

Jetzt schießt Haftbefehl zurück. Seit heute ist sein neues Video "CopKKKilla" draußen. Die Fronten sind geklärt. Böhmermann rappt: "Polizei fickt dich böser Junge und deine Gangster-Ehre." Und: "Lutsch am Tonfa, Opfer. Jetzt siehst Du Sterne."

Haftbefehl rappt wie Böhmermann über Polizeigewalt – ist am Ende aber eben doch der "CopKKKilla":

Schal um den Hals/
Denn heute ist Zahltag scheiß auf Frieden flüstert mir Satan/

Zu oft wurden wir unterdrückt und vom Schäferhund gebissen/
schon als Jugendlicher schlugen sie in mein Gesicht/

Handschellen liegen an unseren Handgelenken; Blutergüsse/
und sie prügeln auf uns ein mit 'nem Knüppel/

Tritte in die Rippen, Pfefferspray, hundert Milliliter/
vor den Augen von den Zivilisten mitten in der City/

Drei Handschuhe als Verhütungsmittel für die Faust/
unsere Knochen sind geprellt beide Augen blau/

Ihr scheiß Bullen fahrt ruhig weiter euren Hintern warm/
bis es heißt, der CopKKKilla kam.

Den Song hat Haftbefehl demonstrativ unter #‎ollischulzistimmernochcooler‬ geteilt.

Olli Schulz ist erklärtermaßen Haftbefehl-Fan, stand schon mit dem Rapper auf der Bühne und ließ sich im Kino Fanta ausgeben. Zusammen mit Jan Böhmermann moderiert Olli Schulz die Radiosendung "Sanft und sorgfältig", im kommenden Jahr haben die beiden auch eine gemeinsame Fernsehsendung.

Zum Vergleich
Die Reaktion von Böhmermann
Fazit

Vielleicht wächst dort gerade eine für beide Seiten äußerst profitable Feindschaft heran.