Bild: Getty Images/Chip Somodevilla

US-Präsident Barack Obama lässt selten eine Gelegenheit zum Tanzen aus – wenn einer den Groove nach Washington gebracht hat, dann er. Vor allem seitdem sich seine Präsidentschaft dem Ende neigt, gibt es immer mehr Feel-Good-Bilder aus dem Weißen Haus. Und nun auch diesen Tweet:

Das Weiße Haus veröffentlicht die Sommer-Playlist vom POTUS – also vom "President of the United States". Und endlich wissen wir, wie sich eine Gesundheitsreform sinnvoll untermalen lässt ("Smooth Sailin'"), wie man den US-Wahlkampf erträgt ("Love Hate Thing") oder wie man nachts gut einschlafen kann ("Sinnerman").

Barack Obama hat zwei Spotify-Listen veröffentlicht, die nun genau das verraten. Wenig überraschend: Der Tag ist rhythmisch, die Nacht ist smooth. R'n'B, Reggae und die Beach Boys sind auf der ersten Playlist dabei, viel Jazz und Soul dann am Abend.

Das hört Obama tagsüber:
1/12
Und so klingt's bei Obama im Bett:
1/12

Mehr zu Barack Obama:


Tech

Wie du die Sternschnuppen in der Nacht auf Freitag am besten siehst
Die Perseiden kommen!

In der Nacht von Donnerstag auf Freitag gibt es jede Menge Sternschnuppen zu sehen – wenn gerade keine Wolke den Himmel verdeckt. Ein Blick aufs Regenradar verspricht zumindest in weiten Teilen Deutschlands eine trockene Nacht, gegen 2 Uhr soll der Himmel ziemlich wolkenfrei sein.

Was ist da los?

Die Erde trifft einmal im Jahr auf die Perseiden, Bruchstücke eines Kometen. Wenn die auf die Atmosphäre treffen, verglühen sie – und wir sehen mit etwas Glück eine Sternschnuppe. Dieses Jahr sind es besonders viele, weil der Jupiter die Teilchen dichter an die Erde herandrückt. Zwischen 23 Uhr und 4 Uhr ist es soweit.

Wie beobachtet man die Perseiden?

Am besten mit bloßem Auge. Die Sternschnuppen verglühen innerhalb von Sekunden, mit einem Fernglas oder Teleskop sieht man immer nur einen kleinen Ausschnitt des Himmels – und verpasst dann womöglich die besten Schnuppen.