Zaubern ist ja eigentlich nur eine Sammlung von Tricks und ein Spiel mit der Aufmerksamkeit des Publikums. So schwer kann das also nicht sein, findet Helene Flachsenberg, bento-Redakteurin und absolut-nicht-Zauberin.

Und weil einfach mal zu Hause üben nicht so ihre Art ist und sie nicht vor hat, sich mit "Kindergeburtstagsscheiße" rumzuschlagen, hat sie den amtierenden Zauberweltmeister Marc Weide eingeladen, denn:

Zaubern ist bestimmt wie Boxen: Wer den amtierenden Weltmeister schlägt, ist dann Weltmeister.
Helene Flachsenberg

Den epischen Kampf um die Meisterschaft und warum "Kindergeburtstagsscheiße" unterschätzt ist, seht ihr im Video. 


Today

Der Lotto-Jackpot in den USA liegt bei 1,6 Milliarden – warum du nicht mitspielen solltest

Für mickrige 10 Millionen beim Eurojackpot stehst du nicht auf? Dann pass mal auf, was in den USA gerade abgeht: Der Jackpot bei der amerikanischen Lotterie "Mega Millions" ist auf 1,6 Milliarden Dollar angewachsen – das sind umgerechnet 1,38 Milliarden Euro. (SPIEGEL ONLINE)

Weil sich diese große Zahl so schwer vorstellen lässt, sind hier ein paar Beispiele, was das bedeutet:

  • Du könntest Beyoncé auslachen, weil du etwa fünfmal so viel Geld hast wie sie.
  • Du könntest allen 860.000 Wohnungslosen Deutschlands für drei Monate eine 30 Quadratmeterwohung in Berlin mieten. (Wenn es so viele Wohnungen gäbe.)
  • Du könntest dir 1,5 Millionen iPhone X kaufen. (Oder besser noch: 6,7 Millionen Apple-Aktien)
  • Du könntest ein Jahr lang alle Staatsausgaben der Malediven wuppen und hättest immer noch 200 Millionen Euro über. 
  • Du wärst auf einen Schlag der 124. reichste Deutsche. ("Merkur")
  • Du könntest endlich den Joker machen