Zwei Fakten zur neuen Folge

Er hat's wieder getan. Sacha Baron Cohen hat einen weiteren Politiker bloßgestellt. Erst vor einer Woche ist wegen ihm einer vom Amt zurückgetreten, weil der Politiker sich in der Show "Who is America?" derbe blamiert hatte. (bento

So schlimm kommt es in der aktuellen Folge nicht. Aber seine originellen Ideen bleiben.

1

Was in der Folge gezeigt wird

Als israelischer Terrorismusexperte "Erran Morad" präsentiert er dem Politiker Roy Moore einen Pädophilie-Detektor

Er erzählt, das Gerät sei in Israel entwickelt worden, um Belästigungen vorzubeugen. Dann führt Cohen den Detektor an seinem eigenen Körper entlang. Er bleibt stumm. 

Beiläufig wischt er an Moores Oberkörper damit hin und her, es piept. Moore lächelt. 

Cohen sagt, das Gerät müsse kaputt sein, er würde ihn nicht für einen Pädophilen halten. Moore wird es zu blöd, er sagt, er unterstütze Israel, aber diese Aktion hier nicht – und geht.

2

Wer Roy Moore ist

Roy Moore (71) ist ein amerikanischer Jurist, war früher Richter am Obersten Gerichtshof in Alabama. Bei der Wahl im Dezember 2017 trat er als Kandidat für die Republikaner an. Ein Sitz im US-Senat sollte neu besetzt werden. Moore verlor gegen einen Demokraten.

2017 wurden im Rahmen der MeToo-Debatte Vorwürfe gegen ihn laut, er habe Minderjährige sexuell missbraucht. 

  • Eine Frau sagte, er habe sie 1979, als sie 14 war und er 32, zu sexuellen Handlungen gezwungen. (Washington Post
  • Die Zeitung veröffentlichte Aussagen dreier weiterer Frauen, die damals noch minderjährig von Moore angemacht worden seien. 
  • Der New Yorker berichtete von einem Einkaufszentrum, das ihm in den späten Siebzigerjahren Hausverbot erteilt habe, weil er immer wieder jungen Frauen nachgestellt habe.
  • Kurz vor den Senats-Nachwahlen erhoben insgesamt neun Frauen Vorwürfe gegen ihn.

Mit rechtlichen Konsequenzen musste Moore nie rechnen. 

Allerdings stoppten die Republikaner eine Zeit lang das Spendensammeln für seinen Wahlkampf. So lange, bis Donald Trump sich hinter Moore stellte und öffentlich sagte, die Leute sollen für ihn wählen. 

Hier kannst du dir das Video anschauen:


Fühlen

Ein Vater hatte kein Geld für das Ballkleid seiner Tochter. So schön überrascht er sie
Zwei Gründe, warum dieses eigentlich banale Video unseren Tag erhellt

Der Grund, warum das Mädchen in diesem Video ausrastet, ist eigentlich unglaublich amerikanisch: ein Schulballkleid. Ja, ja. In den USA haben Schulbälle (nicht mal Abschlussball, einfach ein Schulball) einen anderen Stellenwert als bei uns. Aber irgendwie sind die Emotionen und diese Vater-Tochter-Liebe doch zu schön. Denn dahinter steckt eine große Geste.