Bild: dpa/Carmen Jaspersen
Mathe- und Bier-Profis wissen: Da lagen über 8000 Euro Pfand in Scherben.

Mit etwa 100.000 leeren Bierflaschen beladen fährt ein Lkw-Fahrer auf einem 40-Tonner durch die Stadt Wesel in Nordrhein-Westfalen. Als er abbiegen will, passiert es: Der Hänger kippt nach rechts, fällt um, und mit ihm das ganze Leergut. (RP online)

All das geschah auf einer viel befahrenen Straße, die auch vom öffentlichen Nahverkehr genutzt wird. Der nahegelegene Busbahnhof konnte nicht mehr angefahren werden, während sich ein Rückstau bildete, gab es zwei Auffahrunfälle.

Bis das Leergut weggeräumt war, dauerte es mehrere Stunden. Die Polizei gibt an, die komplette Ladung sei kaputt gegangen, etwa 4500 Kästen. Wenn wir davon ausgehen, dass es sich dabei um Kisten a 24 Bierflaschen gehandelt hat und es pro Flasche 0,8 Cent Pfand gibt – dann lagen in diesem Moment über 8000 Euro kaputtes Pfand auf der Straße. 

Um das Chaos zu beseitigen musste ein Bagger vorfahren. Der demolierte Lkw-Anhänger musste mit schwerem Gerät aufgerichtet und abtransportiert werden. Dafür waren mehrere Abschleppfahrzeuge nötig.

Es gibt noch keine Angaben zur Höhe des Sachschadens. 

Hier kannst du dir selbst anschauen, wie 4500 Kästen Bier auf der Straße aussehen:


Musik

"Oh, oh, oh, Arschloch!" Wie gut kennst du die "Ärzte"-Songs?
Es gibt nur einen Gott: Belafarinrod!

Sie sind zurück! Na ja, zumindest im kommenden Jahr. 

"Die Ärzte" stehen 2019 endlich mal wieder auf der Bühne – nach sechs Jahren Abwesenheit.