Das lief offenbar anders, als erwartet. Twitter-Nutzer @tomkraftwerk erzählt, er sei heute Morgen aus Versehen eingeschlossen worden, nachdem er die Nacht bei einer "Frauen-Bekanntschaft" verbracht hatte.

Er machte das Beste daraus und begann, über seine missliche Lage zu twittern. Vorhang auf für die witzigste Live-Berichterstattung seit "Takeshis Castle":

Klar, was soll man auch sonst in einer fremden Wohnung machen?

Bevor er sich allerdings aus dem Fenster stürzt, hat er eine bessere Idee:

Keine Kaffeemaschine? Vielleicht ist sie ein French-Press-Hipster?

Puh, Glück gehabt. Obwohl...

Am Ende wird allerdings alles gut:

Glück gehabt! Wir freuen uns schon auf Live-Tweets von der Hochzeit.


Warst du auch schon mal in dieser Situation?

Das könnte dich auch interessieren:


Gerechtigkeit

"Dumbledore würde das niemals zulassen"
Junge Briten demonstrieren mit viel Humor gegen den Brexit: Hier sind die besten Plakate

Seit mehr als einer Woche wissen die Briten, dass ihr Land wahrscheinlich aus der Europäischen Union austreten wird. Noch aber hat Großbritannien den Austritt nicht offiziell beantragt. Und während zahlreiche konservative Politiker darum feilschen, wer David Cameron als Premierminister beerben darf, formiert sich der vielleicht letzte verzweifelte Protest gegen den Brexit: Am Samstag demonstrierten Zehntausende Menschen in der Londoner City. Zum "March For Europe" hatten die Organisatoren auf Facebook aufgerufen. (The Guardian)