"Habe ich was verpasst?"

Was für ein Tag! Donald Trump wird der nächste US-Präsident. Und niemand wird daran noch etwas ändern können. Der irre Milliardär hat Hillary Clinton besiegt und kann am 20. Januar als Staatschef ins Weiße Haus einziehen.

Das sagen jungen Menschen in den USA über die Wahl:

Doch immerhin: Wir sind nicht allein. Das große WTF-Gefühl verbindet heute Menschen auf der ganzen Welt. Diese Bilder fassen unsere Gefühle am Wahltag perfekt zusammen:
Trump wird Präsident der weltgrößten Supermacht und alle schütteln nur den Kopf und fragen sich, wie es soweit kommen konnte. ¯\_(ツ)_/¯
Überall nur Chaos. Im Prinzip hätten wir das Ergebnis auch in einer Kindertagesstätte malen lasen können.
Wtf? Das Gesicht von Jan Böhmermann fasst dieses Gefühl ganz gut zusammen:
Es ist einfach so unangenehm.

Die USA haben gewählt. (Illustration: http://www.lennartgaebel.com/)

Posted by Funkhaus Europa on Tuesday, November 8, 2016
Über mexikanische Einwanderer sagte Trump:
Über Frauen, mit denen er Sex hatte:
Über sich selbst:
Über Hillary Clinton:
Über den IS und Obama:
Über eine Mauer zu Mexiko:
Über einen Chinesen, dem er eine Wohnung verkauft hat:
Über Politiker in Washington:
Über Verlierer:
Über Bio-Essen:
Über Schwarze:
Über seine Kindheit:
1/12
Die Frage ist, wie wir jetzt damit umgehen. Ein Vorschlag, der sofort einleuchtet:
Warum nicht einfach neu wählen? Es gibt doch genügend Kandidaten, die besser qualifiziert sind als Trump...
Er könnte die Welt jetzt retten: Helge Schneider! Er hat keine Angst vor Robert Trump!

ich stelle mich zur wahl des Präsidenten für den gesamten Kontinent, plus Amerika und England, man muß jetzt sicherlich...

Posted by Helge Schneider on Wednesday, November 9, 2016
Und falls doch was schiefgeht, ist eh klar, wer an allem Schuld ist!!!111

Achja, falls ihr euch fragt, wer daran Schuld ist... wie konnte ich das nur vergessen?!!?!?!

Posted by Danke Merkel on Wednesday, November 9, 2016
Die USA werden sich auf jeden Fall verändern. Nur wie?

Der Umbau der USA hat begonnen. Sieht das gut aus?

Posted by Extra 3 on Wednesday, November 9, 2016
Wie sich das Jahr 2016 bislang entwickelt hat, fasst diese Gif perfekt zusammen.

Exemplificação de como foi o meu ano.

Posted by Carinha que mora logo ali on Tuesday, November 8, 2016
Und wenn alles nicht mehr hilft, hätten wir immer noch einen Plan B:

Anyone?

Posted by Extra 3 on Tuesday, November 8, 2016

Gerechtigkeit

Trumps Hass und Lügen hatten Erfolg. Was bedeutet das für deutsche Rechtspopulisten?

Als Donald Trump, der nächste Präsident der USA, in der Wahlnacht ans Mikro trat, gab er keine seiner Standard-Parolen von sich: "I will be President to all Americans", erklärte er staatsmännisch.

Dieser Mensch – ein Populist am rechten Rand – hat die Wähler von sich überzeugt. Trump hat im Wahlkampf nachweislich gelogen, gegen Minderheiten gewettert und keine nachhaltigen Konzepte versprochen.

Das ist kein reines US-Phänomen, das ist auch bei uns Realität. Die AfD bedient sich der gleichen Mechanismen. Und so wie es aussieht, hat der Ausgang der US-Wahl auch für die Rechtspopulisten in Deutschland eine Signalwirkung.