Bild: Vanessa Porter / CC BY
Es fing alles ganz harmlos an. Ein lustiges "Star Wars"-Bild, irgendwo auf Twitter.
Aber was ist "Tattoofrei" für eine Seite? Klicken wir mal. Das Logo sieht ein bisschen nach "Ein Herz für Kinder" aus...
"Tattoofrei" findet also, dass Tätowierte automatisch kriminell sind.
... und sie gehen fremd.

100% der tätowierten Fremdgeher sind tätowiert und betrügen ihre Partner.

Posted by Tattoofrei - Es ist schön, keine Tattoos zu haben on Saturday, December 12, 2015
Was Tattoo-Träger in dieser Welt auch tun: Menschen essen.
Mmh, lecker!

Barbaren! Wie können sie nur, es muss an den Tattoos liegen.

Posted by Tattoofrei - Es ist schön, keine Tattoos zu haben on Thursday, December 17, 2015
Außerdem nehmen sie Drogen.
Reinhäuter? Spätestens hier dürfte klar sein: Es ist ein Scherz, darauf angelegt, dass Tattoo-Freunde darauf reinfallen. Und manchmal auch Tattoo-Hasser.
Und was haben die immer mit Kevin?
Klar, Kevin kommt aus einer Tattoo-Familie!
Überhaupt sind die (angeblichen) Interaktionen mit Lesern der Seite ziemlich lustig.
Public Service Announcement

Mindestens genauso schlimm wie Tattoos.Tattoofrei Shirts -> www.fabrily.com/machdichrein

Posted by Tattoofrei - Es ist schön, keine Tattoos zu haben on Monday, December 14, 2015
Der Vater hat natürlich ein "Freiwild"-Tattoo.

Unfassbar, was erlaubt sich dieser Vater? Naja, tätowierte Väter eben.

Posted by Tattoofrei - Es ist schön, keine Tattoos zu haben on Friday, December 18, 2015
Und auch sonst sollte *eigentlich* klar sein, dass der Tattoo-Troll eher links steht.
Hinter "Tattoofrei" steckt angeblich jemand, der selbst tätowiert ist. Vice hat kurz mit ihm gesprochen.


Es war einer dieser Sonntage, an denen ich mal wieder Langeweile hatte.
Chris H.
Die Seite gibt es schon seit Anfang 2015. Rund 200.000 Facebok-Nutzern gefällt das.