Bild: YouTube/Mr Clean
Meister Proper <3

Egal, wie (un)spannend das Finalspiel der amerikanischen Football-Liga ist – irgendwie freuen sich die Zuschauer auch besonders auf die Werbungen der Halbzeitpause. Klar, die Clips werden – bei einem mehrere Millionen Dollar teuren Sendeplatz – besonders ausfallend gestaltet. Beim diesjährigen Super Bowl hat vor allem eine Anzeige alle begeistert: Die von Meister Proper.

Ja, richtig gelesen – eine Werbung für ein Putzmittel.

Denn Meister Proper ist in diesem Jahr besonders sexy. Auf Twitter kommen die Leute kaum klar:

1/12
Neugierig geworden? Hier könnt ihr die Anzeige sehen:

Wer sich selber ein Bild von den teuer produzierten Clips machen möchte, kann das auf YouTube tun: Auf dem Kanal "AdBlitz" lassen sich alle 73 Werbevideos noch einmal anschauen. Hier geht es direkt zur Playlist. Inklusive Abstimmung, welches man am besten findet.

Noch mehr Superbowl auf bento:


Musik

So genial performte Lady Gaga beim Super Bowl
Und ein (klitzekleiner) Trump-Diss war auch dabei.

Beim diesjährigen Super Bowl war Lady Gaga als Show Act für die Halbzeitpause eingeplant. Mit Hunderten Drohnen schuf sie einen künstlichen Sternenhimmel, sang auf dem Dach des Stadions in Houston und seilte sich dann zu einer grandiosen Bühnenshow hinab.

Und es wurde spekuliert: Wenn Lady Gaga auftritt, dann ist ein Seitenhieb auf den aktuellen US-Präsidenten Donald Trump nicht weit. Tatsächlich hielt sich die Sängerin zurück. Nur ein kleiner Hinweis auf das, was Freiheit bedeutet, gönnte sie sich.