Sie besuchen Privatschulen und posten ihre Handy-Fotos gern auf Snapchat und Instagram. Facebook-Seiten wie Rich Kids of Snapchat sammeln die Protz-Bilder und veröffentlichen sie zur allgemeinen Belustigung. Wir haben die Fotos kuratiert und zu einer Story zur allgemeinen Belustigung der Leserschaft verwurstet.

Neulich bei den Rich Kids of Snapchat
Ein hartes Leben, wenn der Platz am Handgelenk knapp wird
Wenn das Messer fehlt, tut's auch die Kreditkarte
So sieht es bei den "Rich Kids of Instagram" aus:
1/12
Welchen nehm' ich heute?
Nur das Beste für's Hündchen
Was reiche Kinder in der Schulpause spielen
Das WC-Papier in Privatschulen
Wenn Partys von reichen Kids aus dem Ufer laufen
Wie reiche Kids Billard spielen
Eine Rolex für jeden Wochentag
Der Früchtekorb in reichen Familien
Wenn es Privatschülern langweilig ist
Papi sagte: "Eine für jede bestandene Prüfung!"
Der teuerste Türstopper der Welt
Wenn der Stuhl wackelt, stell einfach ein iPhone drunter
Der Tag, als die Taschentücher ausgingen
Das Macbook ist auch ein idealer Fensterstopper
Wenn alle Teller im Geschirrspüler sind
Eine ganz normale Rechnung, wenn reiche Kids im Restaurant waren
Der Moment, wenn du merkst, dass der Klassenkollege die gleiche Rolex trägt #PrivateSchoolProblems
Wie Privatschüler Shisha rauchen #DomPerignonShisha

Reiche Kinder nutzen Snapchat, arme Facebook, hat watson in diesem Artikel behauptet. Ob die zitierte Studie stimmt, sei dahingestellt, auf jeden Fall tummeln sich auf Snapchat (und Instagram) jede Menge verwöhnter Kids, die den Reichtum ihrer Eltern hemmungslos zelebrieren. Die hier gezeigten Fotos werden auf den Facebookseiten «Rich Kids of Snapchat» und «Private School of Snapchat» gesammelt, veröffentlicht und munter kommentiert. Dass die Kommentare den Nachwuchs-Millionären -Milliardären nicht immer wohlgesinnt sind, versteht sich.

Dieser Beitrag von Oliver Wietlisbach ist zuerst auf watson erschienen.


Gerechtigkeit

Die Welt liebt Kanada – und dieser Kerl ist dafür verantwortlich
Justin <3

Justin Trudeau! Der 44-Jährige ist seit etwas mehr als einem halben Jahr kanadischer Premierminister. Schon sein Amtsantritt wurde damals von lokalen und internationalen Medien bejubelt. Aber seither ist die Begeisterung kaum abgerissen. Wir freuen über seine Yoga-Künste, die "New York Times" bejubelte Trudeaus Fotostunde mit Pandababys und das "Time"-Magazin streamte gar live auf Facebook ein Boxtraining in New York: